Aktuelle Zeit: 14. Aug 2018, 09:04  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
 Das Haus der weißen Hexe! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Eoreth sah Lincolns Hand nicht kommen aber er spürte sie heftig in seinem Gesicht und stolperte rückwärts.
"Dieser verdammte Scheißker!" fluchte er stumm.
Er wollte schon wieder ausholen als Linc wieder sprach.
"Wieso spürt sie deine Schmerzen? Selbst da du, NOTGEILER HORNOCHSE, sie geschändet hast, dürfte sie nicht so mit dir verbunden sein. Solch ein Bund entsteht nur wenn man die Zeromonie vollzogen hat, wenn überhaupt. Es sind viele Rituale von Nöten, damit ihr gegenseitig eure Schmerzen spürt. Und sie muss dir alles von sich übertragen haben. Wirklich ALLES!" sagte er verwirrt.
Er nahm Alvas Kopf sanft auf seinen Schoss, streichelte und küsste sie.
"Was tust du da mit ihr? Wie ist sie überhaupt dort raus, ganz alleine? Warum kümmerst du dich um sie? Sonst gingen dir die Frauen die du flach gelegt hast doch auch am Arsch vorbei!" Warum ging dieser Kerl mit seiner Schwester so vorsichtig um? Wie konnten sie so eng verbunden sein?
Alva spürte wie Linc sie sanft auf seinen Schoss legte und schmiegte sich an ihn, doch wieder stöhnte sie. Selbst diese kleine Bewegung spürte sie im ganzen Körper.
"Wie schwer bin ich verletzt?" fragte sie Linc schwach. "Wie hässlich hat er mich gemacht?"
Sie war so schwach, aber ihre einzige Sorge war es, dass Linc sie nun nicht mehr schön fand, sie nicht mehr wollte.
"Bitte bleib bei mir!" murmelte sie und versuchte ihn mit ihrer Hand festzuhalten doch es schien als wäre nur eine Hand dazu fähig ich zu bewegen.
War die Andere Gebrochen? Ihre Finger? Und was war mit ihren Beinen, ihren Füßen?
"Meine Beine? Was ist mit meinen Füßen und meiner Hand?" panisch sprudelten die Fragen aus ihrem Mund.
Sie rappelte sich unter Schmerzen auf, wollte aufstehen, spüren dass sie gehen und vorallem immer noch würde tanzen können.
Die Bewegungen verursachten ihr starke Schmerzen, aber sie versuchte die Bettdecke weg zu zerren, wollte aufstehen.

_________________
Bild


2. Feb 2012, 20:58
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
"DU kannst verdammt froh sein dass, das Versprechen was ich deiner Schwester gab, mehr wert ist als deine blöden Bemerkungen!", sagte er mit fester Stimme und warf Eoreth einen bösen Blick zu.
Er schüttelte ungläubig den Kopf, konnte Eoreth wirklich so blöd sein oder stellte er sich nur so an?
War das alles nur eine Show um ihn zu reizten, wenn ja machte Eoreth das mit Erfolg.
Für einen Moment legte er die Hand an seine Hose, an die Stelle unter der sich ihre Viole und der Kristall befanden.
"Bist du so blöd oder bist du so blöd? Ich habe sie dort rausgeholt! Ich habe sie in Gebirge begleitet und sie, gerade als er über sie herfallen wollte, dort rausgeholt!
ICH NICHT DU!
Obwohl es DEINE SCHULD ist, das es ihr so geht!", sagte er mit fester Stimme. "Was geht es DICH den bitte an? VERSCHWINDE DOCH EINFACH! Sie hatte dich nicht gebeten, ihr Leben von diesem dreckigen Bastard kaputt machen zu lassen!"
Für einen Moment hatte er einfach vor Eoreth zu ignorieren, ihn einfach weiterreden zu lassen ohne es auch nur, so zutun als würde er es wahrnehmen.
"VIELLEICHT HAB ICH JA, DEINE SCHWESTER GAR NICHT EINFACH SO FLACH GELEGT! DU DÄMLICHER AFFE!!"
Seine Stimme war voller Zorn, doch dann hörte er Alvas brüchige Stimme.
"Wie schwer bin ich verletzt? Wie hässlich hat er mich gemacht?", fragte sie.
Einen Augenblick lang blickte Lincoln sie verwirrt an, glaubte sie wirklich sie wäre jetzt hässlich? Glaubte sie wirklich er würde sie jetzt hässlich finden?
"Alva, Liebste, du bist nicht hässlich. Die Finger deiner linken Hand sind gebrochen, die Wunden auf deinem Rücken sind großflächig und ziemlich tief, außerdem hat er ein Bein gebrochen. Dein Körper ist von blauen Flecken übersät...", sagte mit sanfter Stimme. "Du bist selbst jetzt, die Schönste Frau der Welt!"
Das letzte sagte er ganz nah an ihrem Ohr, leiser als den Rest aber er wusste das Eoreth ihn sehr wohl verstanden hatte.
"Bitte bleib bei mir!", sagte sie, mit brüchiger, leiser Stimme, dann wurde ihre Stimme voller Angst. Panisch.
Meine Beine? Was ist mit meinen Füßen und meiner Hand?"
Sanft küsste er ihre Stirn und strich sanft mit seinen Fingern über ihre.
"Alva, es sind alles Verletzungen die wieder heilen! Bald wirst du dich wieder wie früher bewegen können, nur gib ihnen Zeit!
Du brauchst viel Ruhe!"
Sie versuchte sich wieder aufzurappeln, sie wollte aufstehen aber ihr Körper war zu Schwach, sie sackte wieder in seinem Schoss zusammen.
"ALVA!", seine Stimme war fest aber dennoch liebevoll.
"Du bleibst liegen oder ich binde dich hier fest! Hast du mich verstanden!?
Ich werde nicht zulassen, das du deine Gesundheit aufs Spiel setzt!"
Wieder strichen seine Finger sanft über ihre unverletzten Finger.
Für einen Moment blickte er Eoreth finster an und legte seine Lippen dann aber wieder auf ihre Stirn und schloss die Augen.
"Ich Liebe Dich!", sagte er mit weicher, liebevoller Stimme.

_________________
Bild


Bild


2. Feb 2012, 21:40
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Lincoln hatte Recht, er war Schuld dass es seiner Schwester so schlecht ging.
War ihr Leben jetzt für immer zerstört?
"Alva... Ich wollte nicht dass sie das für mich tut. Ich wollte nicht, dass sie so leiden muss." plapperte er fast stumm drauf los.
Es gab keine Entschuldigung für dass was er getan hatte.
"Du hast recht ich sollte vielleicht wirklich besser wieder verschwinden! Aber sag mir noch eines! Was ist zwischen dir und Alva?" fragte Eoreth und sah Lincoln in die Augen.
"Du bist selbst jetzt, die Schönste Frau der Welt!" sagte er leise in Alvas Ohr.
Sie lächelte, doch es tat auch weh.
"Ich weiß wie ich jetzt aussehe, mein Körper ist völlig entstellt!" flüsterte sie, aber sie war glücklich. Linc wollte sie immer noch und nur dass zählte.
Ihr Bein? Nein!
"Werde ich wieder tanzen können?" fragte sie leise.
Er hielt sie fest, ließ sie nicht aufstehen.
"Bitte nicht fest binden. Ich tu was du willst nur binde mich nicht fest!" bat sie und begann zu zittern, Angst überkam sie und die Erinnerung an die Ketten.
Sanft streichelte er ihre Finger und küsste ihre Stirn.
Dann schwor er ihr seine Liebe und sie seufzte.
Sie schmiegte sich an Linc.
"Ich liebe dich auch!" dann vielen ihr seine Schreie wieder ein. Sie hatten auch ihn gefoltert.
"Linc wie geht es dir?" sie versuchte mit ihrer nicht gebrochenen Hand seinen Körper abzutasten, sie hatte schmerzen aber dass war egal.
"Wie schwer bist du verletzt? Hat meine weiße Herrin dich auch schon versorgt? All das Blut..." flüsterte Alva und fuhr über seinen Bauch, er hatte ein Hemd an also konnte sie nicht fühlen ob er schlimm verletzt war.

_________________
Bild


2. Feb 2012, 23:00
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Er sah wie Eoreth litt, als er sah wie es Alva ging nur weil sie ihn gerettet hatte.
"Das interessiert dich was?", fragte er spöttisch. "Verdammt, Eoreth setzt dich hier hin und hör mir zu!"
Konnte er ihm wirklich sagen was zwischen ihm und Alva war?
Sollte er es wissen?
Wie würde er darauf reagieren, wenn er wüsste was zwischen ihnen war?
"Eoreth komm schon, setzt dich!
Lass mich dir alles erklären..", sagte er und blickte Eoreth ebenfalls in die Augen.
Sanft strichen seine Finger über ihre gesunde Hand.
Er lächelte.
"Du bist verletzt aber nicht entstellt!", sagte er mit sanfter Stimme.
"Ich hab dir doch gesagt, das du deinen Körper bald wieder wie gewohnt benutzt wirst können, wenn du ihm genug Ruhe gönnst!"
Sie versuchte sich enger an ihn zu schmiegen, sie stöhnte auf.
Selbst jetzt, wo sie so schwach war, machte sie sich noch Sorgen um ihn, dass konnten doch auch nur Frauen.
"Verletzt?", fragte er, sie verwirrt. "Wie kommst du den darauf? Mir geht es gut!"
Er verstand nicht wie sie darauf kam, das er verletzt war.
Sie konnte den Schnitt an seinen Arm doch gar nicht mitbekommen haben, wie kam sie also darauf das er verletzt war?
Sie versuchte seinen Körper abzutasten. Sie schien wirklich zu glauben das er verletzt war, aber warum?

_________________
Bild


Bild


2. Feb 2012, 23:34
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Eoreth setzte sich zögernd.
Was Lincoln ihm wohl erzählen wollte? Was gab es da viel zu erklären?
Alva war 16 und anscheinend hatte er ihr glauben gemacht, er hätte sich verliebt und sie dann in sein Bett geholt. "Verdammter Mistkerl!" dachte Eoreth.
"Da bin ich aber gespannt!" sagte er skeptisch. Er würde Alva fragen ob dass stimmte und er würde ihr den Kopf waschen, damit sie sich nicht weiter auf Lincoln einließ.
Warum um alles in der Welt ging er mit ihr so um? Warum hatte er sie gerettet?
Frauen waren für diesen Mann doch nur Einwegware die man benutzte und dann weg warf.
Ruhe? Wie sollte dass gehen?
"Dass geht nicht! Ich muss mich zuerst um dich kümmern!" sagte sie und ihre Stimme wurde wieder leiser, schwächer.
Wollte er sie verarschen? Natürlich musste er verletzt sein! Er hatte so sehr geblutet.
"Ich habe deine Schreie gehört! Sie haben dich gefoltert! Er hat dich gefangen genommen und gequält damit er von mir bekam was er wollte. Ich ließ meinen Schutz fallen, damit sie dich nicht töteten. Dann ließen sie dich frei und ich weiß so gut wie nichts mehr." besser gesagt sie verdrängte es, aber dass würde sie ihm nicht sagen.
Wieder versuchte sie ihn klarer zu spüren doch es gelang ihr nur mäßig.
Ihre Finger glitten über seinen Arm und fanden wonach sie gesucht hatte, eine Wunde.
Ein großer Schnitt, er blutete nicht mehr aber er war auch nicht versorgt worden.
"Ich muss das verbinden, sonst entzündet es sich. Wo bist du noch verletzt? Gib mir meinen Kräuterbeutel und ich brauche heißes Wasser und Verbandszeug!" kommandierte sie und rappelte sich mühsam auf.
Verdammt! Sie keuchte, ihr Rücken fühlte sich an als hinge er in Fetzen und in ihrem Bauch und Unterleib riss es.
Doch sie musste zuerst Linc verarzten, dann konnte sie sich ausruhen.
Hoffentlich in seinen Armen.

_________________
Bild


2. Feb 2012, 23:52
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Einen Augenblick lang saß er schweigend da, blickte Eoreth an und ließ seine Finger über Alva streichen.
"Du glaubst wahrscheinlich dass, das mit Alva wie immer ist aber das ist es nicht!", seine Stimme war leise, zögernd. Er war sich nicht sicher, wie er Eoreth erzählen sollte was zwischen ihm und Alva war oder ob er es überhaupt glauben würde.
Er schluckte.
"Ich .. Das zwischen Alva und mir ist anders! Ich liebe sie", er wusste, wahrscheinlich genauso gut wie Eoreth, wie lächerlich diese Worte gerade aus seinem Mund klingen mussten.
Früher wären für ihn diese Wort undenkbar gewesen, ein Witz, und jetzt? War er völlig abhängig von dieser Frau!
"Ich habe Alva, nie wie eine andere Frau gesehen geschweige den bin ich so mit ihr umgegangen!
Sie ist dafür viel zu wertvoll als das ich ihr das antun könnte, als das ich ohne sie leben könnte!", seine Stimme war sanft, immer wieder rutschte sein Blick von Eoreth zu Alva, ein Lächeln stahl sich jedes Mal auf sein Gesicht wenn er daran dachte wie Alva das erste Mal mit ihm gesprochen hatte.
"Eoreth! Verdammt, nie hätte ich geglaubt das ich mein Leben für das einer Frau ins Feuer schmeißen würde. Nie hätte ich gelaubt eine Frau wäre mir wichtiger als ich selbst! Aber Alva ist es! Sie ist mehr als nur irgendeine Frau! Sie ist mein Leben!"
Er sah es an Eoreths Blick, das er ihm nicht zu glauben schien.
Würde er sich selbst glauben? Wahrscheinlich nicht!
"Solange es ihr gut, geht es mir gut! Jeder ihrer Wünsche ist wichtiger als alles in meinem Leben! Erinnerst du dich an den Kristall, den Eiskristall, den ein Mann zur Geburt auf Candra geschenkt bekommt?
Das Zeichen der Verwandlung - dessen Existenz meine Verwandlung überhaupt erst zulässt - und den der Mann einer Frau gibt als Zeichen, das er ihr sein Leben und sein Herz, anvertraut und sie so um ihre Hand bittet?
Meiner gehört deiner Schwester!", sagte er mit ruhiger Stimme. Leise.
Alva wollte sich aufrappeln, brauchte aber 2 Versuche um sich dann voller Schmerz, keuchend, aufzurichten.
"Alva, es geht mir gut. Mich hat niemand gefoltert! Ich habe nur einen Schnitt, durch die Klinge eines dieser dreckigen Vampire abbekommen", sagte er mit liebevoller Stimme. "Aber sie es dir an wenn du mir nicht glaubst..."
Er zog sich das Hemd über den Kopf und ließ es auf den Boden sinken, er setzte sich gerade hin und legte ihre Finger auf seine Brust.
"Dieser Typ hat mich nicht gefoltert, ich weiß nicht was er die vorgespielt hat aber ich stand ihm nur einmal gegenüber und das war als ich dich rausgeholt habe! Alva , bitte ruh dich aus! Ich zeige diese Wunde jemanden dem es besser geht als die damit sie gereinigt wird aber bitte leg dich wieder hin! Ruh dich aus!", sagte er mit sanfter, drängender Stimme.
Er ließ seine Finger sanft über ihre Finger strichen und küsste sie.

_________________
Bild


Bild


3. Feb 2012, 00:18
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Eoreth glaubte ihm kein Wort.
"Deinen Kristall? Sie kann den Bund mit dir eh nicht eingehen. Alva wird ihn mit Drago schließen, das ist hundert pro sicher. Die weiße Hexe hat sie ihm versprochen!" wie konnte sich dieser blöde Kater nur vorstellen einen Bund mit Alva zu schließen?
In Candra war es genauso unmöglich, dass zwei von verschiedener Art den Bund schlossen, wie hier.
Drago?
Alva traute ihren Ohren nicht.
"Ich werde den Bund mit Drago nicht eingehen! Ich bleibe bei Linc!" protestierte sie, wenn sie glaubten sie könnten die ganze Zeit über sie reden ohne dass sie Mitsprache Recht hatte, täuschten sie sich.
"Alva du kennst deine Pflicht! Du magst eine Zeit mit Lincoln verbracht haben, aber mehr darf es für dich nicht geben. Dass weißt du genau!" erklärte er ihr.
"Egal was du sagst, egal was Mirabell sagt, ich bleibe bei Linc!" sie ließ nicht mit sich reden.
"Nicht gefoltert? Aber ich habe dich doch gehört und das viele Blut....?" Alva verstand dass nicht.
Linc zog sein Hemd aus und legte ihre Finger an seine Brust, damit sie ihn abtasten konnte.
Seine Brust war glatt, warm und wundervoll wie immer.
Er hatte nur den Schnitt am Arm.
"Aber ich habe dich doch gespürt, habe deine Schreie gehört..." sagte sie verwirrt.
"Zeig die Wunde meiner weißen Herrin, sie wird sie gut heilen." dann kuschelte sie sich an Lincs warme, nackte Brust.
"Du bist so warm! Bitte halt mich!" bat sie leise, sie ignorierte die Schmerzen, wollte einfach nur bei Linc sein, ganz nah.
Ganz leise damit nur Linc sie hörte, flüsterte sie: "Ich werde immer Dein sein! Niemand wird mich je bekommen! Aber ich verstehe wenn du dir andere Frauen nimmst, ich werde dir einige Zeit nicht geben können was du willst. Mirabell würde bestimmt nicht nein sagen. Meine weiße Herrin, wundert mich dass sie es noch nicht versucht hat." Warum sagte sie so was? Verdammt! Der Gedanke das ihre Herrin, Linc auch nur auf 2m nahe kam lies sie kochen. Doch ihre schmerzen wurden stärker, sie stöhnte und lies sich ganz gegen Lincs Brust sacken.
Sie spürte wie ihr die Sinne schwanden und sie wieder in die Ohnmacht glitt.

_________________
Bild


3. Feb 2012, 00:46
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
"Ja, meinen Kristall! Das hast du schon richtig verstanden...", flüsterte er leise. "Lackaffe! Dieser perverse Mistkäfer würde seine Alva bestimmt nicht anfassen! Nicht ohne zu sterben!", dachte er sich und lächelte grimmig.
In ihm kochte die Wut, als Eoreth auch nur Dragos Namen erwähnte.
"Dieser Bastard wird Alva bestimmt nicht gegen ihren Willen anfassen! Nicht wenn er nicht sterben will!", sagt er mit fester, zittriger Stimme.
Die Eifersucht die in ihm kochte, war zumindest für Alva deutlich.
"Glaubst du nicht, Eoreth, das ich versucht habe ihr einen Mann anzudrehen mit dem sie ein normales Leben führen kann? Ein Mann der sie heiraten kann, ihr Kinder schenken kann? Denkst du wirklich, dass ich das nicht probiert habe?"
Wie sehr hatte er sich das für sie gewünscht, auch wenn es ihn allein bei den Gedanken daran fast zerriss vor Eifersucht und Zorn.
"Weder du noch die weiße Hexe wird sie zu irgendetwas zwingen was sie nicht will!", sagte er mit fester Stimme, wütend. "DU BIST SO EIN SCHEIß EGOIST! Wenn du dich jahrelang irgendwo rumtreibst ist das egal aber wenn wehe sie will ihren Willen durchsetzen dann spielst du einen auf Oberaffe, genau wie dieser Oberaffe von Vampirfürst, den in seine Einzelteile zerhackt habe!", fuhr er Eoreth immer noch.
Was bildete er sich den ein?
Weder er würde Alva dazu zwingen diesen schmierigen Bastard zu heiraten oder sonst irgendetwas! Geschweige den die weiße Hexe!
"Ich versteh es selbst nicht aber ich weiß das dieser Mann mir nicht getan hat, dafür hatte er gar nicht die Zeit! Dieser widerliche Mistkerl!", fluchte er vor sich hin.
"Du warst viel zu schwach, vielleicht hat er dich das nur glauben lassen.."
Sie kuschelte sich an seine nackte Brust.
Sanft legte er seine Arme um Alvas Körper, nur ganz leicht so das er ihren Körper kaum berührte.
"Psssssssst...!", sagte er mit leiser, warmer Stimme. "Ich werde bei dir bleiben solange du willst! Hab keine Angst, egal was irgendwer sagt, du bist die einzige auf deren Wunsch ich dieses Zimmer verlassen würde!"
Seine Finger strichen sanft über ihren Körper, vorsichtig, berührten sie kaum.
"Alva, ich werde mit keiner anderen Frau, mein Bett teilen! Das ist dein Platz und nicht der einer Anderen!", sagte er mit fester, liebevoller Stimme.
Ihm würde es nie wieder passieren, das er sich auch nur ansatzweise mit einer anderen Frau einließ. Nie wieder!
Ihr Kopf sackte wieder gegen seine Brust, ihr Augen fielen zu.
Vorsichtig hob er sie hoch und setzte sie auf seinen Schoss, wickelte sie achtsam in die Decke ein.
Er legte den Kopf gegen die Wand, so das sie fast auf ihm lag.
Seine Finger strichen sanft über ihr Stirn, er legte seine Lippen auf ihre Stirn und formte immer wieder tonlos die Worte "Ich Liebe Dich!".

_________________
Bild


Bild


3. Feb 2012, 01:14
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
"So ein Blödsinn! Sie hat eine Pflicht zu erfüllen und du wirst es nicht verhinder können!" sagte Eoreth wütend, stand auf und verließ schnaubend den Raum.
Er würde seine Herrin darauf ansetzen!
Alva war in einen Traum gefallen, alles war kalt und nass um sie herum.
Und sie hörte die Stimme des Fürsten immer wieder lachen und die Schmerzen in ihrem Körper waren unerträglich.
Sie wollte aufwachen, doch es gelang ihr nicht und so blieb sie in ihrem Traum gefangen.

_________________
Bild


3. Feb 2012, 01:25
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Haus der weißen Hexe!
Alva begann sich hin und her zu wälzen und schreckte dann aus dem Schlaf.
"LINC!" schrie sie, dann spürte sie ihn ganz nah bei sich.
Er schlief noch.
Endlich konnte sie wieder fast klar alles um sich herum erkennen.
Eoreth war nicht mehr da und auch sonst niemand, doch im Haus war Tumult der sich ihrem Zimmer näherte.
Und dann stürmte Drago herein.
"Alva!" rief er, "Was ist mit dir passiert? Eoreth hat mir eine Nachricht geschickt und ich bin sofort her gekommen."
"Na Klasse! Wenn Linc aufwacht gibts Ärger." dachte sich Alva.
"Drago bitte sei nicht so laut!" sagte sie genervt und ließ sich wieder auf Lincs Brust sinken.
"Alva!" sagte er wieder und kam zu Bett, nahm ihre Hand und zog sie hoch.
"Aua! Drago ich hab Schmerzen, bitte lass mich!" sie wollte nicht dass er sie anfasste, es war unangenehm und tat ihr weh.
"Entschuldige Süße!" er wollte seine Arme um sie legen, sie zu sich ziehen.
"Drago bitte lass mich los!" sagte Alva und Panik ergriff sie.
"Alva, Liebes ich habe die weiße Herrin gebeten, dass sie dich in der Grotte baden lässt. Dann wirst du vollends geheilt. Keine Narben, keine Schmerzen, nichts wird mehr daran erinnern, was passiert ist. Und sie gewährt es dir."
"Sie gewährt es mir? Warum?" dass verwirrte Alva.
Linc regte sich hinter ihr, er wachte langsam auf.
"Ich soll dich hin bringen, dann kannst du dich entkleiden und baden. Danach bring ich dich zurück. Und sie hat uns den Bund gewährt!" sagte er und zog sie in seine Arme, hielt sie fest sodass sie sich nicht rühren konnte.
Alva erschrak! Nein, sie wollte ihn nicht.
"Drago lass mich los bitte du tust mir weh. Ich gehe keinen Bund mit dir ein!"
"Ich weiß dass du nicht mehr rein bist, aber dass ist nicht so wichtig Alva. Nach der Zeremonie wird dich dass auch nicht mehr interessieren. Dann bist du ganz meine!" erklärte er und strahlte.
"NEIN!" schrie sie und versuchte sich los zu machen, dabei rissen die Wunden an ihrem Rücken wieder auf.
"LINC!" rief sie in Gedanken, flehte ihn um Hilfe.

_________________
Bild


3. Feb 2012, 12:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de