Aktuelle Zeit: 14. Aug 2018, 09:05  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Der See des Lichts! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Mala


Sie standen an einem Wundervollen See, im Mondlicht schien er zu leuchten und die Sterne spiegelten sich darin. Das Gras hier war viel grüner als das auf der Ebene und überall schien Wärme und Licht zu sein. Die Elfen die hier lebten waren Lichtelfen aber auch andere Rassen waren hier vertreten, es schien als wäre dieser Ort ein Ort der Zuflucht für alles Gute und Schöne. Saf war verschwunden, wollte zur weißen Hexe gehen und dann verschwinden. Eigentlich hatte sie ihm sagen wollen, dass er noch ein paar Tage hier bleiben solle. Doch er hatte es anscheinend sehr eilig, endlich von ihr befreit zu sein. Mala ließ sich im Gras am Ufer des Sees nieder, sie wollte nicht zu dieser Hexe gehen, sie würde einfach hier auf ihn warten. Wenn er sich überhaupt noch verabschieden kam. Wie hatte sie auch nur daran denken können, dass sie mehr für ihn war als irgendein Mädchen. Er hatte sie gerettet ja, aber vielleicht tat er sowas öfter. Vielleicht wollte er gegen den Fürsten rebellieren und durchkreuzte öfter dessen Pläne.
Mala seufzte leise und wischte eine einzelne Träne aus ihrem Augenwinkel, gleich würden noch viel mehr fließen, dass wusste sie genau. Sie wollte nicht dass Saf ging, wollte nicht allein sein und nur noch davon Träumen, dass er seine Arme um sie schlang. Aber genau dass würde sie, denn schon bald war er nur noch eine Erinnerung...

_________________
Bild


13. Okt 2012, 22:22
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Saf!

Saf verließ dass Haus der weißen Hexe, er hatte alles Geld was er einstecken gehabt hatte bei ihr gelassen, damit Mala eine gute Zukunft hatte. Doch anstatt glücklich zu sein, weil sie jetzt endlich ein sicheres Leben ohne Qualen und Schmerz haben konnte, war er zu tiefst betrübt. Sapphire wollte sie nicht allein lassen, wollte Mala nicht verlassen - wäre am liebsten bei ihr geblieben!
Doch das ging nicht, er war eine Gefahr in ihrem Leben die er verhindern konnte, wenn er nur nicht so selbstsüchtig wäre, dies war eine Schwäche die der Vampir in ihm auslöste. Er schloss die Augen, atmete tief durch und trat dann zu Mala.. Sie saß am Ufer des Sees, starrte auf den See hinaus. "Mala?", fragte er leise, setzte sich zu ihr an den See und legte ihr, liebevoll, eine Hand auf ihre Hand, streichelte sie zärtlich. "Ich habe dafür gesorgt, dass du ein sicheres und gutes Leben haben wirst..", erklärte er ihr und versuchte zu lächeln, seinen eigenen Schmerz nach unten zu spülen. Wie gern hätte er ihr in diesem Augenblick gesagt, dass er sie liebte.. Wie gern hätte er sie in seine Arme gezogen und geküsst, zu seiner Liebe gestanden doch er wusste, dass dies nicht ging - das er dies nicht durfte, wenn er ihre Sicherheit nicht gefährden wollte. "Ich hoffe wirklich, dein Leben wird besser Kleines! Keiner wird dir dein Reinheit wieder geben können, nicht mal die weiße Hexe aber irgendwann wird ein Mann kommen, der dich liebt weil du bist wie du bist.. und dann wirst auch du endlich glücklich sein!", sagte er mit sanfter Stimme, beugte sich zu ihr und küsste ihre Stirn. "Der Prinz muss ein echter Idiot gewesen sein, sich gegen dich zu entscheiden .. ich hätte es sicher nicht getan..", murmelte er und hätte fast über seine eigenen Worte gelacht. Ja, der Prinz war mehr als nur ein Idiot gewesen, sich einfach so gegen die Bürde die ihm sein Vater aufbinden wollte zu stellen .. Er hätte sie haben können, hätte ihr Mann sein können und ihr ein gutes Leben bieten können doch jetzt, jetzt würde er ihr niemals irgendetwas geben können udn er würde ihr auch niemals seine Gefühle gestehen könnnen...
"Und was für ein Idiot der Prinz war.. Obwohl er sonst ja nicht auf den Kopf gefallen sein soll, sagt Bann.. Na ja.. Ich sollte dann wohl besser mal verschwinden. Ich wünsche dir alles Glück der Welt, Kleines. Keine Angst, eines Tages werden sich unsere Wege sicherlich noch einmal kreuzen...", sagte er mit sanfter Stimme, küsste ihre Stirn und erhob sich langsam, schritt langsam davon...

_________________
Bild


Bild


13. Okt 2012, 22:47
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Mala


Mala weinte, sie fühlte sich jetzt schon ganz allein und die vielen anderen Elfen machten es auch nicht besser. Sie wollte nicht dass Saf ging und wusste doch dass er genau das tun würde. Leise erklang seine Stimme hinter ihr und er setzte sich neben sie ins Gras, nahm ihre Hand und streichelte sie sanft. Mala schloss die Augen, sie würde seine Wärme vermissen, seine Zärtlichkeit. Doch dass wollte-durfte-sie ihm, nicht zeigen. "Ich habe dafür gesorgt, dass du ein sicheres und gutes Leben haben wirst..", erklärte er ihr. Wahrscheinlich hatte er die Hexe anflehen oder bezahlen müssen dass sie soetwas unreines aufnahm wie sie. "Ich hoffe wirklich, dein Leben wird besser Kleines! Keiner wird dir dein Reinheit wieder geben können, nicht mal die weiße Hexe aber irgendwann wird ein Mann kommen, der dich liebt weil du bist wie du bist.. und dann wirst auch du endlich glücklich sein!", sagte er mit sanfter Stimme, beugte sich zu ihr und küsste ihre Stirn. "Der Prinz muss ein echter Idiot gewesen sein, sich gegen dich zu entscheiden .. ich hätte es sicher nicht getan..", murmelte er. "Wie soll mich jemand lieben, wenn ich doch nur einen liebe? Wie soll ich nur glücklich werden, wenn du nicht bei mir bist?" dachte sie stumm und schloss die Augen. Die Tränen flossen unter ihren Lidern hervor und sie konnte sie nicht stoppen, wandte das Gesicht ab, damit Saf ihre unwürdigen Tränen nicht sehen musste. Sie würde niemals einen anderen Mann haben wollen, nie einen anderen lieben können.
"Und was für ein Idiot der Prinz war.. Obwohl er sonst ja nicht auf den Kopf gefallen sein soll, sagt Bann.. Na ja.. Ich sollte dann wohl besser mal verschwinden. Ich wünsche dir alles Glück der Welt, Kleines. Keine Angst, eines Tages werden sich unsere Wege sicherlich noch einmal kreuzen...", sagte er mit sanfter Stimme, küsste ihre Stirn und erhob sich langsam, schritt langsam davon... Ja, vielleicht würden sie sich irgendwann wieder sehen. Dann hätte er eine wundervolle-reine-Frau, Kinder und sie hätte...nichts und Niemanden! Rasch erhob sie sich, sah ihm nach. Saf war schon ziemlich weit weg, wahrscheinlich konnte er gar nicht schnell genug wieder weg kommen, vielleicht wartete aber besagte Frau und Kinder schon auf ihn... "Saf..." flüsterte sie leise und ihre Tränen erstickten ihre Stimme. Sie liebte ihn und würde ihn doch nie wieder sehen...

_________________
Bild


13. Okt 2012, 23:20
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Saf!

Sie hauchte leise seinen Namen, zwischen all ihren Tränen. Sapphire blieb wie angewurzelt stehen, sie weinte? Warum? Wegen ihm? Nein.. unmöglich und dennoch konnte er nicht einfach gehen, konnte es nicht und wollte es auch gar nicht - nein, er wollte sie, wollte zurück zu ihr. Genau dass hatte ihn so schnell von ihr getrieben, er hatte gehofft, dass wenn er schnell genug von ihr weg kam ihn die Sehnsucht nach ihr verlassen würde.. Doch jetzt stand er da, zögernd und rührte sich keinen Millimeter mehr. Er musste gehen und wollte dennoch zurück, ihre Tränen wegwischen, sie trösten und küssen. Langsam drehte sich Saf zu ihr um, sah sie an. Selbst von hier sah er ihre Tränen , sah den Schmerz in ihren Augen und in diesem Augenblick fiel jede Wahl von ihm, schnell lief er zu ihr zurück. Vor ihr blieb er stehen, hob sie hoch und küsste sie, liebevoll. Zärtlich lagen seine Lippen auf ihren, sie waren weich und zart, seine Händen drückten sie liebevoll enger an sich heran, ganz eng an seine Brust. Minutenlang stand er einfach nur da, hielt sie ganz fest und küsste sie innig, zärtlich.
Keuchend löste er sich von ihr, stellte sie auf ihre eigenen Beine und sah sie an. "Es.. es tut mir ... Nein, es tut mir nicht leid, denn das würde bedeuten dass ich es bereue dich geküsst zu haben aber das - so leid es mir tut - tut es nicht und dass wird es auch nicht..", murmelte er leise und sah sie an, strich über ihre Wange und beugte sich wieder zu ihr, küsste sie noch einmal..

_________________
Bild


Bild


13. Okt 2012, 23:31
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Mala


Mala sah ihm immer noch mit Tränen überströmtem Gesicht nach, als er mit einem Mal stehen blieb und zu ihr zurück kam. Er hob sie hoch und küsste sie. Weich und Warm lagen seine Lippen auf ihren, zärtlich war sein Kuss. Mala war völlig perplex, soetwas hatte sie noch niemals gespürt. Ihre Haut kribbelte und eine unglaubliche Wärme breitete sich in ihrem ganzen Körper aus. Wie von selbst legten sich ihre Arme um seinen Hals und sie bewegte zögernd ihre Lippen im Rhythmus von seinen. Sie war so unsicher, wusste nicht was sie tat aber es gefiel ihr, sie genoss seine Wärme und seinen langen, liebevollen Kuss. Keuchend löste er sich-nach Minuten-von ihr und setzte sie wieder auf ihre eigenen Füße. Auch ihr Atem ging rasch, doch ihr Herz sprudelte über vor Glück. Saf hatte sie geküsst, ihr ihren ersten Kuss geschenkt, obwohl er wusste dass sie unrein war. "Es.. es tut mir ... Nein, es tut mir nicht leid, denn das würde bedeuten dass ich es bereue dich geküsst zu haben aber das - so leid es mir tut - tut es nicht und dass wird es auch nicht..", murmelte er leise und sah sie an, strich über ihre Wange und beugte sich wieder zu ihr, küsste sie noch einmal.. Emahil steh ihr bei, seine Lippen waren so sanft, so weich und rau gleichzeitig. Dann waren sie wieder verschwunden und sie schlug die Augen wieder auf, die sie geschlossen hatte als sich seine Lippen wieder auf ihre legten. Sie wollte ihn nicht gehen lassen, wollte nicht allein bei diesen Fremden bleiben selbst dann nicht wenn sie hier sicher war. Mala wollte bei ihm bleiben, wollte von ihm gehalten werden, von ihm geküsst werden. Doch dies alles würde sie ihm nicht sagen, sie durfte nicht.. Und doch legte sie ihre Hände zart auf seine Brust und legte ihren Kopf auf sein Herz. Sein Herzschlag war anders als sie erwartet hatte. Sie hatte erwartet gar nichts zu hören, da er ein Vampir war. Aber sein Herz schlug, langsam, viel langsamer als das eines Menschen oder ihres. Es war ein sanftes, beruhigendes Geräusch und sie schloss entspannt die Augen. Ein Lächeln trat auf ihr Gesicht. "Dein Herz..es schlägt so ruhig... Es ist wundervoll!" flüsterte sie leise und schmiegte sich enger an ihn.

_________________
Bild


14. Okt 2012, 00:27
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Saf


Die Sonne stand hoch am Himmel - es musste schon Mittag sein aber das war ihm egal, Mala schlief in seinen Armen, ganz ruhig. Zärtlich zog Sapphire sie enger an sich heran, küsste ihre Stirn und schlang die Decke fester um ihren Körper. Er würde sie fragen, fragen ob es sie stören würde, wenn er noch eine Weile bei ihr blieb. Er würde nur zu gern noch eine Weile bei ihr blieben, eine Weile ihre Gesellschaft genießen und ihre Nähe, sie küssen und streicheln und ihr vielleicht irgendwann sogar seine Liebe gestehen - sie würde sie aber sowieso nicht erwidern, vielleicht genoss sie seine Küsse, seine Zärtlichkeiten aber das war auch schon alles, sie würde ihn niemals lieben - wie sollte sie auch? Er war ein Vampir, ein dreckiger missratener Blutsauger.. Genauso wenig wert wie sein Vater, der Fürst der Vampire - Haldir.
Liebevoll küsste er ihre Wange, zog sie enger an sich heran und schloss als er den Kopf auf ihre Stirn gelegt hatte, die Augen. Ihre Nähe war unglaublich, die Wärme ihres Körpers erfüllte ihn, schenkte ihm ein bisschen Glück. "Ich liebe dich..", formte er tonlos mit den Lippen an ihrer Stirn und küsste sie wieder, zärtlich und liebevoll. Sanft zog er sie noch enger an seine Brust und strich über ihre Wange, streichelt sie. Er würde nicht lange mit ihr haben, spätestens wenn ein Mann sie verzauberte würde sie seine Nähe nicht mehr wollen..

_________________
Bild


Bild


14. Okt 2012, 12:39
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Mala


Mala war in Safs Armen irgendwann eingeschlafen, aber hatte keine richtige Ruhe gefunden. Ihre Träume waren verwirrend gewesen und hatten ihr Angst gemacht, doch sie konnte nicht aufwachen... Als sie endlich die Augen aufschlug, war es hell und der See spiegelte die Sonne wieder. Sie lag immer noch in Safs Armen und sein Kopf lag an ihrer Stirn, seine Haut war so wunderschön warm. Doch kaum hatte sie die Augen auf, füllten sie sich wieder mit Tränen. Der erste Traum der letzten Nacht machte sie traurig, denn er würde niemals wahr werden. Aber Mala wischte die Tränen fort wie den Schlaf am Morgen. Langsam löste sie sich von ihm, sah ihn an. "Ich habe wieder zu lange geschlafen, richtig?!" fragte sie und wusste doch die Antwort schon. "Es tut mir leid Saf. Wirst du heute aufbrechen?" sie wollte es nicht wissen und doch musste danach fragen. Verdammt, sie musste endlich damit aufhören, aufhören davon zu träumen dass er sie hielt, sie küsste und liebte..

_________________
Bild


14. Okt 2012, 12:58
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Saf!


Saf sah sie lächelnd an. "Ja, eigentlich hatte ich vor zu gehen.. aber ich wollte dich... fragen.. würdest du meine Gesellschaft noch eine Weile ertragen?", fragte er sie vorsichtig und schloss die Augen, wandte sich ab. Er wusste, dass es eigentlich besser war, wenn er ging und dennoch konnte er es nicht - er konnte es aber nicht! Saf liebte sie, wollte ihre Nähe, ihre Wärme - wollte Sie!
Als sie ihm nicht antwortete, drehte er sich wieder zu ihr um und sah sie an, unsicher. Er wusste nicht, was er tun sollte, wusste nicht was er sagen sollte damit sie ihn nicht wegschickte... Zögernd ging er auf sie zu, hob sie vorsichtig hoch und küsste sie, liebevoll und zärtlich, sanft drängten sich seine Lippen auf ihre, er zog sie noch enger an sich. "Ich würde gern einfach noch eine Weil bei dir bleiben...", sagte er leise, schluckte leise und sah sie an, sah in ihre Blau/grauen Augen - ein sanftes Lächeln machte sich auf seinen Lippen breit.

_________________
Bild


Bild


14. Okt 2012, 14:17
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Mala


Mala glaubte ihren Ohren nicht zu trauen. Hatte er sie wirklich gefragt, ob er noch eine Weile bei ihr bleiben durfte? Nein, dass konnte nicht sein, sie musste immer noch träumen... Und dann hob er sie einfach hoch, vorsichtig und küsste sie liebevoll. Mala schloss genüsslich die Augen, konnte es nicht fassen dass er sie küsste. Träumte sie immer noch oder war es doch wahr? Sanft löste er sich von ihr und sie öffnete wieder die Augen. "Ich würde gern einfach noch eine Weil bei dir bleiben...", sagte er leise, schluckte leise und sah sie an. Bedauernd schlug sie den Blick nieder. "Ich will dich nicht noch länger von deiner Frau und deinen Kindern fernhalten. Sie warten sicher schon sehnsüchtig auf dich..!" murmelte sie traurig und machte sich aus seinen Armen frei. Sie wollte keiner Frau einen so wundervollen Mann wegnehmen und ganz offensichtlich war sie gerade dabei, denn warum sonst sollte er sie küssen? Nein, sie durfte ihn nicht noch länger von seiner Familie fernhalten. Sonst tat er noch etwas was seine Frau-und auch er sich selbst-niemals verzeihen würde. "Ich danke dir, für alles was du für mich getan hast Saf." sagte sie leise, legte die Decken zusammen und reichte sie ihm. "Ich werde mich der Hexe vorstellen, vielleicht kann ich für sie arbeiten-ihr als Dienstmädchen hilfreich sein.." Diese verfluchten Tränen, konnten die nicht einfach bleiben wo sie waren? Warum mussten sie jetzt wieder auftauchen? Warum mussten sie wieder ihre Augen füllen und über ihre Wangen laufen? Mala ließ sich zu Boden sinken und verbarg ihr Gesicht an ihren Knien, die sie fest an den Körper gezogen hatte.

_________________
Bild


14. Okt 2012, 14:31
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der See des Lichts!
Saf!


Vorsichtig kniete er sich zu ihr, zog sie in seine Arme. Liebevoll strich er mit seinen Fingern über ihren Kopf, ihren Rücken. Bei ihren Worten hatte er alle Mühe gehabt, nicht laut los zu lachen - er und eine Frau? Kinder? Er schüttelte nur den Kopf.
"Mala, ich habe keine Frau - geschweige den Kinder!", sagte er sanft und zwang sie, ihn anzusehen. Über ihr Gesicht liefen Tränen, die er liebevoll wegwischte. "Mein Vater hatte gewollt das ich heirate, ja, aber das habe ich nicht gewollt.. bis ich dich traf..", sagte er leise und küsste sie, liebevoll. "Glaubst du wirklich ich wäre hier, würde dich küssen, wenn ich Zuhause Frau und Kinder sitzen hätte? Ich glaube nicht.. aber allein dir Vorstellung ist absolut lächerlich!", er hatte immer noch Mühe sich das Lachen zu verkneifen, allein der Gedanke daran, er und Kinder - diese schreienden, nervenden und quengeligen Dinger - nein, Danke!
Er hob sie hoch, küsste sie liebevoll und zärtlich und strich ihr die letzten Tränen mit den Fingern aus dem Gesicht. "Und jetzt wein nicht mehr, Kleines!", flüsterte er ihr ins Ohr und küsste sich über ihren Hals, ihren Kiefer entlang.. Küsste sie, leidenschaftlich und innig...

_________________
Bild


Bild


14. Okt 2012, 15:58
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de