Aktuelle Zeit: 24. Apr 2018, 18:13  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Die heilige Stätte der Zentauren! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Die heilige Stätte der Zentauren!
Die heilige Stätte der Zentauren

Bild

Der heilige Treffpunkt der Zentauren.
In klaren Nächten kann man sie dort beobachten, wie sie den Himmel erkunden und die Sterne deuten.


13. Jan 2012, 18:13
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
Sie drehte sich zu ihm herum.
"Linc? Ab hier darfst du nicht weiter gehen. Hie beginnt die heilige Stätte und darfst sie nicht betreten. Du bist kein Sternenwandler und auch kein Zentaur. Joy durfte schon viel eher nicht weiter gehen, weil sie ein Dämon ist und als solcher darf sie sich der Stätte eigentlich gar nicht nähern. Du darfst bis hier her auch nur, weil du als Tiger etwas reines bist. Es tut mir leid. Du kannst von hier aus zusehen, aber weiter darfst du nicht." erklärte sie ihm.
Sie stellte sich auf Zehenspitzen und küsste ihn zärtlich. Lange.
Dann löste sie sich von Linc.
"Ich versuche es so kurz zu machen wie möglich, und dann bin ich wieder bei dir. Versprochen! Ich liebe dich, vergiss das nicht." sie gab ihm noch einen Kuss und ging dann weiter.
Der Wächter Zentaur beäugte Linc etwas misstrauisch.
Alva verneigte sich vor ihm und sprach leise.
"Er ist eine Werkatze. Und ich bin Alva, eine Lichtelfe, eine Sternenwandlerin so wie ihr einer seid. Ich erbitte den Zugang zu eurer heiligen Stätte. Meine Angelegenheit mit den Sternen ist sehr wichtig und ich brauche eine starke Verbindung."
"Es sei dir gestattet! Und er darf zu sehen, aber er darf nicht näher heran treten. Wenn er es tut muss ich ihn erschießen!"
"Ich weiß hoher Wächter! Und er wird bleiben wo er ist! Ich habe ihm die Regeln erklärt!" antwortete sie ehrfurchtsvoll, verneigte sich noch einmal und betrat den Steinkreis.
Alva stellte sich auf die kleine Plattform in der Mitte, schloss die Augen und breitete ihre Arme aus.

_________________
Bild


21. Jan 2012, 21:05
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
Lincoln genoss ihre Küsse und dann verschwand sie auch schon. Einen Moment lang blickte er ihr hinterher und lief dann näher zu Joy, setzte sich ins hohe Gras.
Es passte ihm nicht, Alva in die Nähe dieses Wächters allein gehen zu lassen doch er wusste genauso gut das es ihm nicht all zu gut bekommen würde, gegen die Regeln zu verstoßen.
Aber langsam wurde ihm klar was Alva für ein Problem mit Mae hatte, wahrscheinlich genau das Selbe, wie er mit dem Wächter der heiligen Stätte.
Am liebsten würde er ihn allein, das Alva näher an ihm stand als an Lincoln selbst, in Stücke reißen.
Er lief vor dem Wächter auf und ab, sein Blick schweifte dabei immer wieder zu dem Wächter und Alva, dann drehte er sich schlagartig um und lief noch ein ganzes Stück näher zu Joy und setzte sich ein Stück vor ihr auf den Boden.
Seine Finger krallten sich in den Erdboden und er schloss die Augen.

_________________
Bild


Bild


21. Jan 2012, 21:26
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
Sie verscheuchte Linc aus ihren Gedanken was gar nicht so einfach war, weil seine Aura große Wellen schlug und ihr trotz der Entfernung zu verstehen gab, dass er das nicht gut fand und er den Wächter sehr schlecht gesinnt war.
Aber sie konnte ihn jetzt nicht gebrauchen, sie durfte ihn auch in ihren Gedanken nicht mit in diese Stätte hinein bringen.
Sie richtete ihre Sinne gen Himmel und schon hörte sie die Sterne rufen.
"Wo ist Eoreth?" fragte sie laut und die Sterne schrien ihr den Schmerz entgegen, den sie schon vor zwei Nächten gespürt hatte. Wieder entfuhr ihr ein spitzer Schrei.
Der Stern ihres Bruders flackerte sehr, er war sehr schwer zu hören.
Eoreth musste sehr schwach sein.
Um ihn herum war viel Schwärze und viele dunkle Auren umgaben ihn.
Er war ganz sicher im Gebirge, bei den Vampiren!
Aber wo?
"Wo genau? Wo ist er? Wie kann ich zu ihm gelangen?" rief sie den Sternen zu.
Und wieder Schmerz.
Und dann spürte sie Eis, Kälte und Dunkelheit.
Eine große Festung aus Eis und Stein, gefüllt mit Dunkelheit.
Vor Schreck riss sie die Augen weit auf.
"NEIN!" schrie sie.
Ein neuer Stern schob sich neben Eoreths, einer mit einer schwarzen, bösen Aura.
Sie hatte diese Aura oft wahrgenommen, als sie im Gebirge lebte, in den Auren der Vampir, die sie beobachtet hatte.
Es war ihr Herrscher! Der Vampir Fürst!
Und Eoreth war bei ihm!
Er war in der dunklen Festung!
Alva sank auf die Knie, stützte ihr Gesicht in die Hände und schluchzte.
Wie war dort hinein gekommen? Und warum?
Aus dieser Festung kam niemand mehr heraus, hieß es.
Wie sollte sie ihren Bruder dann nur befreien.
"Sterne sagt mir, was muss ich tun?" rief sie ihnen zu und legte ihren Kopf in den Nacken.
Die Sterne riefen ihr ein dunkles Schicksal zu.
"Der Fürst begehrt dich! Schon seit du in Gebirge kamst, doch konnte er dir nicht anhaben und dich nicht gefangen nehmen. Deinen Bruder bekommst du frei, wenn du dich in seine Dienste begibst. Ihm allein huldigst, und seine Sklavin wirst!" riefen sie traurig.
Das also war ihr Schicksal.
Sie würde ihre Freiheit Opfern müssen um Eoreth vor einem grausamen Tode zu bewahren. Sie würde ihre Liebe zu Linc aufgeben müssen, würde ihn allein lassen müssen, mit seinem Schmerz.
Alva sackte zu Boden, krümmte sich zusammen und begann zu weinen.
Sie wusste, dass sie Linc nichts sagen durfte, er würde sie nicht gehen lassen.
Doch sie musste gehen! Die Sterne ließen keine Zweifel, keine andere Alternative zu.
Lange lag sie dort und weinte, dann beruhigte sie sich, beseitigte alle Spuren ihres Weinens und stand auf.
Als sie an dem Wächter Vorbei kam, hielt er sie bei der Schulter.
"Wir nehmen das selbe wahr! Du hast die Liebe erfahren, damit du die Kraft hast diesen Schritt zu gehen, dein Schicksal anzunehmen.
Die Sterne und wir werden ihn behüten! Dies ist mein Versprechen an dich, junge Sternwandlerin. Geh nun und nimm dein Schicksal an!" sagte er zu ihr und lies sie los.
Langsam ging sie auf Link zu.
Bei ihm angekommen zog sie ihn hinaus auf die Ebene, weg von der Stätte der Zentauren.

_________________
Bild


21. Jan 2012, 21:55
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
Lincoln riss erschrocken die Augen auf als er Alva ein 2. Mal schreien hörte, am liebsten wäre er ihr zu ihr gerannt doch da kam sie schon auf ihn zu.
Er betrachte sie skeptisch, doch dann zog sie ihn von der Stätte weg, ehe er etwas sagen oder tun konnte.

_________________
Bild


Bild


21. Jan 2012, 22:22
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
Alva trat durch den Außenring und stand nun neben den Zentauren im Zentrum der Stätte.
Sie übergab sich der Macht der Sterne, kniete nieder und ließ sich in ihrem Strom treiben.
Die Macht die sie durchflutete, war unglaublich.
So stark hatte sie sie noch nie gespürt.
War es nun auch das erste Mal, dass sie eine Neumondnacht an der heiligen Stätte verbrachte.
Die Zentauren um sie herum verharrten in vollkommener Bewegungslosigkeit und auch Alva rührte sich nicht.
Die ganze Nacht würde sie so verharren und sich von den Sternen treiben lassen.
Erst wenn der Morgen graute würde sich ihre Starre lösen und die Macht der Sterne, bis zur nächsten Neumondnacht im nächsten Monat, verblassen.

_________________
Bild


12. Feb 2012, 00:48
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die heilige Stätte der Zentauren!
die Zentauren hatten sich schon vor Stunden zerstreut, bis auf den Wächter und 2 Weiteren war niemand mehr da.
Nur Alva saß immer noch ehrfürchtig in der Mitte.
Die Macht die sie heute Nacht gespürt hatte, hatte sie überwältigt.
Ganz langsam und allmählich stand sie auf verneigte sich vor den Wächter und verließ den Kreis.

_________________
Bild


12. Feb 2012, 12:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de