Aktuelle Zeit: 24. Apr 2018, 18:09  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
 Schutzhütten! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Aivere


Callistus trat zu ihr nach draußen und sie konnte seine Hitze spüren, die durch seine Wut verstärkt worden war.
"Du sagst, alles was sie tun oder nicht tun, hat einen Sinn? Wo war der Sinn darin Wesen wie Vampire zu erschaffen, sie so machthungrig und gierig zu machen, dürstend nach Blut? Wo war der beschissene Sinn darin, diesen Krieg entstehen zu lassen und wo - Gottverdammt nochmal - war der Sinn darin so vielen Menschen - Frauen und Kinder, alten Menschen und Männern - das Leben zu nehmen? WO zum TEUFEL soll es da einen Sinn geben?!", fuhr er sie an und Aivere schloss die Augen
"Ich kann deinen Zorn verstehen, aber diesen Krieg haben nicht die Götter verschuldet, sondern die Lebewesen hier auf Erden. Ich kann dir den Sinn nicht erklären Callistus, aber ich weiß, das es nicht ihre Schuld ist." erwiderte sie ruhig und wandte sich zu ihm.
"Nicht nur du hast in diesem Krieg geliebte Menschen verloren.. Du hast noch Claire, Iva war sehr gnädig mit dir!" sie senkte den Kopf und verbarg ihr Gesicht. "Androx war das mit mir nicht.." flüsterte sie leise weiter und wandte sich wieder ganz von ihm ab. Schwäche war nicht gut, nicht jetzt und nie mehr!
"Ach vergiss es einfach.. Für Kinder mag Glaube wichtig sein, aber irgendwann sollte man damit aufhören - denn im Grunde ist Glaube doch nichts anders als irgendwem die Schuld an allem zu geben und von ihnen eine Hilfe zu erwarten, die sie uns sowieso niemals Teil werden lassen..", sagte Calistus leise.
"Du hast deine Entscheidung in dem Punkt gefällt und ich die Meine! Für Claire ist es wichtig, jetzt einen neuen Halt zu finden und vielleicht kann sie ihn in ihrem Glauben finden.." entgegnete sie und wandte sich ihm - jetzt wieder mit steinerner Miene und gestrafften Schultern - zu.
"Du suchst auch nur einen Schuldigen für die ganze Sache und ich verstehe das, aber der Schuldige ist tot und das ist auch gut so. Sein Sohn wird im Exil bleiben, er hat sich schon vor langer Zeit von seinem Vater los gesagt und uns geholfen ihn zu besiegen. Adrajas ist wieder frei und wir müssen es jetzt wieder aufbauen, helfen es wieder zu alter Größe anwachsen zu lassen.." erklärte sie ihm und lächelte sanft. Er würde das nicht verstehen, aber vielleicht verstand es seine Nichte.
"Vielleicht solltest du wieder zu deiner Nichte gehen, sie braucht dich und du sie.." murmelte Aivere leise und schmiegte sich dann wieder an ihren Hengst. Cemal war bei Weitem nicht so schön warm, wie es ihr geliebter Drache gewesen war aber wenigstens ein kleiner Trost. Nie wieder würde es jemanden in ihrem Leben geben, der ihr so viel Wärme schenken konnte, ihr Glück und Frieden schenken konnte..

_________________
Bild


20. Apr 2013, 22:56
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Aivere


Aivere erhob sich langsam. Sie hatte die Nacht hier draußen bei ihrem kleinen Hengst verbracht, froh endlich aus der Wüste heraus zu sein. Claire und Callistus haben die Nacht in der Hütte verbracht und das war auch gut so gewesen!
Sie wollte eigentlich einfach nur noch weg, vielleicht wieder ins Meer - auch wenn dort niemand mehr auf sie wartete -, vielleicht sollte sie sich aber auch einfach vor irgendeinen Bogen werfen, dann hätte ihr Elend endlich ein Ende.
Callistus wollte sie einfach nicht gehen lassen, wollte sie beschützen wie er es seinem alten Freund versprochen hatte. Doch Aivere konnte seine Nähe einfach nicht mehr ertragen. Die Sirene in ihr wurde immer lauter und es quälte sie schrecklich, immer wieder flackerte ihre Gestalt bei Nacht.
Aivere wollte singen, sie wollte Callistus besingen - oder zumindest ein Teil von ihr wollte das.. Doch er hielt immer Abstand zu ihr, wich ihr aus, sprach kaum und zeigte ganz deutlich, dass er keinerlei Interesse an ihr hatte. Vielleicht war sie einfach dazu verdammt Männern nach zu trauern und um sie zu werben, ohne dass sie sie bemerkten.
Sie schloss die Augen, denn schon wieder glimmte die Sirene darin auf und versuchte die Gedanken an all das einfach wegzuschieben. Vielleicht würde sie ja bald der Tod ereilen, weil sie es nicht schaffte einem Mann den Kopf zu verdrehen und seine Enttäuschung aufzusaugen..
Sie wollte sich gerade zu dem kleinen Bach begeben - um auf andere Gedanken zu kommen und sich den Sand vom Körper zu waschen -, als hinter ihr die Tür der Hütte aufging. Aivere wandte sich um und sah ihn an. Callistus war aus der Schutzhütte getreten - allein - ihre Augen glühten und die Sehnsucht der Sirene nach ihm war schrecklich..

_________________
Bild


26. Apr 2013, 09:43
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
b]Callistus.[/b]



Für einen Moment schloss er die Augen, bevor er sich erhob und Claire noch ein bisschen schlafen ließ! Die Kleine konnte noch ein bisschen Schlaf gebrauchen. Seit dem er wusste, wer Ai war, hielt er sie dauerhaft auf schweigendem Abstand und wusste doch, wie sehr er sie begehrte..
Callistus atmete tief ein und trat dann aus der Hütte. Draußen stand die Sonne schon hoch am Himmel, glitzerte im Wasser und ein frischer Wind wehte über die Ebene. Sie hatten die ganze Nacht hier verbracht und im Grunde hielt er einen längeren Aufenhalt für nicht gut! Die Zeit mit ihr.. er konnte Irina nicht loslassen und wollte doch diese Frau, er wollte sie nicht nur beschützen weil er es Logan versprochen hatte, sondern weil er es selbst wollte - er wollte sie einfach in Sicherheit wissen, "glücklich" sehen. Es war ihm ein tiefes Bedürfnis auf Ai aufzupassen, gerade in der Wüste war es das gewesen, und auch jetzt konnte er diesen Drang einfach nicht unterdrücken!
Und dann stand sie da, wunderschön! Ihre langen roten Haare umspielten ihre weichen, zarten Gesichtszüge, die vollen Lippen und die tiefen Kristall blauen - nein, gerade glühten sie goldenen - Augen. In ihm blitzte der Ifrit auf und er spürte, wie das Feuer durch seinen Körper flammte.
Nicht gut! Callistus wusste, dass seine Augen gerade feuerrot leuchteten und verdammt, er wollte diese Frau...
Langsam trat er auf die Sirene zu und schluckte schwer, als er ihren süßen Duft einatmete. Gott.. Es war himmlisch und bevor er sich versah, hatte Cale die Hand an ihre Wange gehoben und strich vorsichtig mit dem Finger über ihre Unterlippe. Ihre Haut war so weich, so seidig.
Callistus schloss für einen langen Moment die Augen, als er sie wieder öffnete, glühten sie noch heller und er wusste, dass er Ai loslassen sollte, dass er sie sonst durchaus verbrennen würde können.. doch anstatt das zutun, beugte er sich zu Ihr herunter und küsste sie!
Zärtlich drängte der seine Lippen auf Ihre und schlang ihr die Arme um den Körper, zog sie enger an sich und küsste sie, küsste sie erst liebevoll.. Callistus hätte eigentlich erwartet, dass sie ihn von sich wegstieß und wieder auf ihn einschlug, doch sie tat nicht - noch nicht. Kaum merklich glitten seine Finger über ihre Wirbelsäule, während er sie leidenschaftlich küsste, innig..

_________________
Bild


Bild


26. Apr 2013, 10:13
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Aivere


Aivere sah ihn mit glühenden Augen an und konnte die Sirene nur schwer unterdrücken. Verdammt, sie sehnte sich nach diesem Mann - sehnte sich danach von ihm gehalten zu werden und ihn zu küssen. Doch das durfte sie einfach nicht zulassen, er würde sie nicht wollen und sie musste es respektieren!
Sie sah ihm in die Augen, die feuerrot glühten. Der Ifrit war deutlich zu erkennen, genau wie bei ihr die Sirene. So hatte sie ihn noch nie wirklich sehen können, nicht bewusst. Ihn so zu betrachten war wundervoll und doch zerriss es sie beinahe. Seine Macht war unglaublich und die Sehnsucht nach ihm wurde nur noch größer. Er würde sie niemals begehren, sich für sie interessieren. Logan hatte auf ihren Gesang immer auf irgendeine Art reagiert, doch Callistus hatte es wahrscheinlich nicht einmal verstanden.
Sie war einfach nicht fähig einen Mann richtig zu verführen, wahrscheinlich war es bei Logan einfach Glück gewesen Vielleicht war das auch der Grund warum sie so viel Schwierigkeiten hatten - sie war einfach nie genug gewesen..
Plötzlich hob Callistus die Hand an ihre Wange und strich vorsichtig mit dem Finger über ihre Unterlippe. Aivere schloss die Augen. Seine Berührung, seine wundervollen warmen Finger waren so unglaublich schön auf ihrer Haut.
Sie öffnete ihre Augen wieder, sah ihn an, wollte seine Augen sehen, doch die hatte er geschlossen. Als er sie wieder öffnete, glühten sie noch heller als eben. Gleich würde er sie wieder loslassen, würde sich entschuldigen oder ihr irgendwas anderes sagen, warum er sie berührt hatte. Aber er ließ sie nicht los, ganz im Gegenteil, er beugte sich zu Ihr herunter und küsste sie!
Zärtlich drängte er seine Lippen auf Ihre und schlang ihr die Arme um den Körper, zog sie enger an sich und küsste sie, küsste sie erst liebevoll.. Aivere schloss genüsslich die Augen und ließ sich von ihm küssen, genoss einfach einen Moment seine zärtlichen Lippen auf ihren. Kaum merklich glitten seine Finger über ihre Wirbelsäule, während er sie leidenschaftlich küsste, innig.
Aivere schlang ihre Arme um seinen Hals, schmiegte sich enger an ihn und erwiderte seine Küsse. Die Sirene in ihr jubilierte. Sie war ihrem Ziel ganz nahe und das versetzte das Wasserwesen in Hochstimmung. Doch Aivere war nicht so davon überzeugt. Warum auch immer er sie gerade küsste, es ging bestimmt nicht so um sie, wie sie sich das wünschte..
Doch das war ihr gerade herzlichst egal! Sie schmiegte sich enger an ihn und genoss einfach diesen Augenblick..

_________________
Bild


26. Apr 2013, 10:50
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Callistus.



Irgendwann hatte sie die Arme um seinen Hals geschlungen und er hatte sie hochgehoben, enger an seine Brust gezogen. Das Feuer pulsierte durch seine Adern, flammte mit jeder Berührung, jeder Sekunde des Kusses und jedem Atemzug neu auf. Sein ganzer Körper brannte lichterloh, wie noch nie - nein, nicht einmal bei Irina hatte er so geglüht, so in seinen eigenen Flammen gestanden!
Er spürte die Kühle ihres Körpers, so deutlich und klar dass ihm sein Körper nur noch heißer und brennender vorkam. Gott, was zum Teufel tat er hier eigentlich?! Es war falsch und wahrscheinlich taten sie es nur, weil sie dem Schmerz und der Einsamkeit entkommen wollte und er? Warum tat er es? Konnte.. verdammt, er wollte diese Frau - seinem Körper war dabei nun mal völlig egal, dass sie eigentlich Logans Frau war! Er wollte sie, er wollte das sie in SEINER Nähe glücklich war und das sie ihn brauchte, ihn wollte!
Das konnte doch einfach nicht sein Ernst sein und doch, war es genau das, was er wollte! Zärtlich zog Cale sie noch enger an seine Brust und drängte seine Lippen leidenschaftlicher auf ihre, inniger. Seine Finger glitten über ihren Rücken und er presste sie fest an seinen Körper. Gott, dass hier war besser als der Himmel! Callistus schloss die Augen und genoss es, sie zu spüren und sie küssen zu können.
Doch irgendwann setzte er sie vorsichtig auf ihre eigenen Füße, als er sich gänzlich von ihr löste ging sein Atem stoßweise und er strich ihr noch einmal über die Wange.
"Wahrscheinlich sollte ich mich dafür entschuldigen, aber das werde ich nicht tun - darauf kannst du ewig warten!", sagte er grinsend und versuchte es einfach abzutun, dass ihm das eigentlich noch lange nicht reichte!
Es war nicht richtig, Gott es fühlte sich wie Hochverrat an und doch, sein Körper drängte ihn nach mehr - er wollte mehr! Innerlich fluchte er - es war doch einfach nicht richtig, sie war die Eine für seinen "besten" und einzigen wirklichen Freund gewesen und er?
Aber er konnte einfach nicht anders, als sich noch einmal zu ihr zu beugen und seine Lippen ganz zärtlich auf ihre zu drängen. Seine Arme legten sich, wie von selbst, um ihren zierlichen Körper und er schloss für einen Augenblick genüsslich die Augen..

_________________
Bild


Bild


26. Apr 2013, 11:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de