Aktuelle Zeit: 24. Apr 2018, 18:11  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
 Schutzhütten! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Nun waren Lincoln, Alva zusammen mit Joy schon seit endlosen Stunden unterwegs.
Es kam ihm wie eine Ewigkeit vor.
Alva hatte beschlossen das sie, wenn sie die nächste Schutzhütte erreicht haben, würden sie dort rasten.
Er wusste nicht ob es wirklich so gut war, die Nacht über nicht durch zulaufen aber nie würde er sich Alvas Wünschen verweigern.
Alva zeigte auf die Hütte als es kaum mehr 100 Meter waren die sie entfernt war, er hielt sich dicht hin Joy. Er blieb für einen Moment stehen doch es war weder etwas zu hören noch zu sehen. Außer ein paar Hasen und ein paar Mäuse.
Joy und Alva waren schon vor der Hütte als er sich endlich wieder in Bewegung setzte, langsam zur Hütte lief und seine Hose mit dem Maul aus seiner Tasche zehrte, einen Moment lang blieb sein Blick ruhig auf Alva ruhen, dann trat er hinter die Hütte und verwandelte sich.
Kaum hatte er seinen menschlichen Körper wieder, zog er sich die Hosen drüber und lief langsam wieder zur Tür, Alva stand Mitten auf der Ebene den Blick in die Sterne gerichtet.
Verwirrt lies er sich neben der Tür zu Boden sinken, beobachtete Alva.

_________________
Bild


Bild


25. Jan 2012, 20:31
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Sie waren lange unterwegs gewesen.
In der nächsten Hütte würden sie rasten.
Joy verlangsamte schon ihren Schritt und dann bemerkte sie die Hütte auch schon, etwa Hundert Meter vor ihnen.
Sie zeigte nach vorn, um es Linc zu zeigen.
Er lief etwas hinter ihnen und als sie die Hütte erreicht hatten ging er hinter sie und verwandelte sich.
Alva selbst stieg von Joy herunter und stellte sich auf die Ebene.
Sie breitete die Arme aus und richtete ihre Sinne den Sternen zu.
Die Sterne waren nicht sehr gesprächig, sie sagten nur, die Zeit dränge und das ihr Bruder bald sterben würde, wenn sie sich nicht beeilte.
Ja sie musste sich beeilen, beeilen um zu leiden! Langsam senkte sie den Kopf.
Warum konnten ihr die Sterne nicht mal etwas schönes sagen?
Warum konnten sie nicht sagen, dass ihr Bruder frei ist und sie bei Linc bleiben konnte?
Sie hob den Kopf und ging in Richtung Hütte, dann stockte sie. Linc hatte davor gesessen und sie beobachtet.
"Entschuldige! Ich habe die Sterne befragt! Ich wollte sie nach Eoreth befragen und nach dir, aber sie waren sehr still." traurig ließ sie den Kopf wieder sinken.
Sie kniete sich neben ihn auf den Boden.
"Du glaubst nicht an die Sterne Linc! Warum?" fragte sie ihn, "Eoreth wird dir die Hölle heiß machen, dass weißt du oder?!"
Sie hatte eine Andeutung gesehen, Linc würde sich rechtfertigen müssen.

_________________
Bild


25. Jan 2012, 20:56
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Das dachte ich mir schon...", gab er leise zurück. Er hatte sie schon einmal dabei gesehen, wenn er auch nicht lange hingeschaut hatte.
Sie setzte sich neben ihn, sanft strich er mit der Hand über ihre Wange.
"Du glaubst nicht an die Sterne, Linc! Warum?", ihr Stimme erklang neben ihm. "Eoreth wird dir die Hölle heiß machen, dass weißt du oder?!"
Einen Moment lang schwieg er, blickte hoch zu den Sternen und schaute dann wieder zu Alva.
"Du fragst die Sterne? Was aus mir oder Eoreth wird?
Ich finde das nun mal einfach verrückt! Wie sollen dir die Sterne sagen, was aus mir oder im wird? Wie soll das den bitte funktionieren?", seine Stimme war nur ein Flüstern. Lincoln sah keinen Sinn darin, an etwas zu glauben was keiner wirklich bestimmen konnte.
Warum sollten es ausgerechnet Sterne sein, die sein Leben vorhersagen konnten? Oder Alvas? Das von Eoreth oder sonst irgendwem?
"Ja, ich weiß!", sagte er leise. "Die Zeiten das ich mochte waren vor bei, als mein Körper und mein Herz anfinden dich zu begehren! Aber warum genau? Du meinstest er würde es sehen, was zwischen uns geschehen ist - jeder deines Volkes würde es sehen - wie!?"
Seine Finger lagen auf seinen Knien, den Kopf hatte er gegen die Wand gelegt und seine Augen waren geschlossen. Nur vorsichtig, legte er eine Hand auf Alvas Hand.

_________________
Bild


Bild


25. Jan 2012, 21:17
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Er sah hoch zu den Sternen und dann zu ihr.
Langsam antwortete er.
"Es ist nicht verrückt! Es ist wirklich so, Linc!" wie sollte sie ihm das erklären?
"Sie nach oben! Dort genau über uns ist der Mond! Genau daneben, die Sternenansammlung, dass sind die Sterne der Sternenwanderer! Ich bin einer von ihnen, auch wenn mein Stern nicht mitten unter ihnen ist. Er steht abseits, siehst du? Dort links unter den Anderen.
Gleich daneben steht ein sehr heller Stern, Siehst du ihn? Das ist dein Stern Linc! Er ist im Moment der Hellste. Er fühlt sich ganz kalt an, genau wie deine Heimat. Viele andere Sterne sind mit deinem verbunden. Manche sehr fest, wie die deiner Familie oder der Meine. Andere wiederum sind nur blass in deinem Stern zu erkennen, viele weibliche.
Und das sind nur die Grundgefühle. Sie Zukunft, Ereignisse oder Schicksale flüstern sie mir zu. Nicht so wie du zu mir sprichst, nein aber sie haben eine eigene Stimme, für mich ist es ein Gefühl." Sie konnte es nicht besser erklären und hoffte es reichte ihm.
Dann fragte er nach Eoreth und ihrem Volk, wie sie es sehen würden, dass sie beide sich vereinigt hatten. Hatte er dass noch nicht bemerkt? Sah er nicht dass sich ihr Licht verändert hatte? Sie hatte es sofort gespürt, nach der ersten Nacht mit ihm. Ihr Licht, was sie umgab, hatte eine andere Farbe angenommen, es war nicht mehr weiß, es fühlte sich nicht mehr so an, nicht mehr so warm. Das Licht hatte einen kalten Hauch bekommen, es fühlte sich nach Linc an.
"Siehst du es denn nicht? Hast du nicht bemerkt das sich mein Licht geändert hat? Welche Farbe es jetzt wohl hat? Wahrscheinlich eine die sich in dir wieder spiegelt. Eine die zeigt, das du mich berührt hast. Sag mir welche Farbe hat mein Licht jetzt?" hatte er das wirklich alles nicht bemerkt?
Seine Hand lag sacht auf ihrer.
Sie schloss ihre Finger um seine, blickte ihn an.
"Er wird sehen das du mich berührt hast! Und er wird dich wahrscheinlich am liebsten in Stücke hacken wollen!" sagte sie leise, dass würde sie nicht zulassen. Schließlich wollte sie es und hat es genossen, sehr sogar.

_________________
Bild


25. Jan 2012, 21:46
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Aber wie?", flüsterte er fast tonlos. "Wie willst du den wissen dass, das stimmt was du wahrnimmst? Willst du mir damit sagen, dass einer dieser Sterne, der meine ist?"
In ihm war Verwirrung, doch dann sagte sie noch etwas, was ihn ein bisschen ablenkte von der Sternen-Sache.
Er dachte nach, erinnerte sich an ihre erste Begegnung.
Ihr Licht war schneeweiß gewesen, vielleicht mit einem Sonnenstrahl darin, zumindest hatte es immer einen gelblichen Schein.
Und jetzt?
Ihr Licht hatte sich verändert.
Es war kühler, zumindest farblich, geworden. Es war bläulich, nein es war ein reines und doch eisiges Blau. Eiskalt und strahlend.
War er daran schuld, das sich ihr Licht verändert hatte? Wie?
Es was passiert als sie mit einander schliefen, war das der Auslöser? Hatte er sie doch verletzt?
"Du meinst, ich bin daran Schuld das sich dein Licht verändert hat? Das es Blau ist wie meine Augen? So eisig und kalt? Würde es sich, wenn du dich von mir löst wieder verändern?", er staunte ihn noch immer, er verstand nicht Recht wie es mit ihm zusammenhing und warum es passiert war.
"Es ist sein gutes Recht! Eoreth ist dein Bruder, ich würde nicht anders handeln wenn es um Fia gehen würde!
Und vorallem wenn ein Mann wie ich, sie berührt hätte..!
Ich werde mich ihm stellen, Alva, und werde zu dem stehen was ich getan habe. Egal, was passiert! Schließlich wird dein Bruder glauben, das was alle glauben. Das ich dich solange verführt habe bis du dich dem hingeben hast...
Alva, Eoreth weiß wie ich bin und er kennt mich besser als du glaubst und das ist wahrscheinlich unser größtes Problem aber wir schaffen das, gemeinsam!"
Seine Stimme war leise, nicht tonlos aber sehr leise.
Er dachte daran was er tun würde, hätte ein Mann wie er, mit Fia geschlafen. Er würde ihm auch nicht freiwillig am Leben lassen.. Er würde leiden!
Und genau so würde es jetzt ihm ergehen, doch er würde dazu stehen er konnte es eh nicht abstreiten!
Er lächelte. Küsste ihre Stirn und strich mit seinen Fingern sanft über ihre Wangen. "Ich liebe dich", flüsterte er leise.

_________________
Bild


Bild


25. Jan 2012, 22:19
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Ich bin eine Sternwanderin! Eine die mit den Sternen redet! Wenn ich nicht an dass was sie sagen glauben würde was sie sagen, dann wer ich das nicht oder?" fragte sie ihn, dann lachte sie leise, "Ja dort oben ist ein Stern, der deiner ist. Dort der ganz helle neben meinem. Er ist kalt wie deinen Heimat, so hell wie deine Aura, und so warm wie dein Herz!" erklärte sie ihm.
Lange schwieg er, dachte nach, dann sprach er wieder.
Er schuld? Nein er war nicht schuld! Aber er war der Grund!
"Linc, Liebster das ist keine Schuldfrage. Aber du bist der Grund warum sich mein Licht verändert hat. So ist es bei Lichtelfen, ihr Licht verändert sich wenn sie sich einem Mann hingegeben haben. Und jeder im Volk weiß das. Das Licht verändert sich und nimmt etwas von dem Mann auf der sie berührt hat. Du sagtes mein Licht habe die Farbe deiner Augen, die Farbe von Eis. Er wird es sehen und er wird es sofort mit dir verbinden.
Ich bin froh das es die Farbe deiner Augen ist, denn so ist mehr Schönheit in es gekommen!" erklärte sie ihm.
"Nein, Linc er hat nicht das Recht! Es war meine Entscheidung, Liebster! Ja du hattest viele Frauen, na und? Was kümmerts ihn? Ich wollte es und ich bereue es nicht und werde es nie bereuen. Wenn er jemanden Schuldig sprechen will, dann mich und nicht dich!" sagte sie bestimmt. Eoreth hatte kein Recht dazu! Sie war alt genug, dass selber zu entscheiden.
"Ich bin alt genug! Mich muss niemand beschützen und außerdem ist es schon zu spät. Pech gehabt! Er ist zu spät! Und dafür bin ich auch sehr dankbar! Ich bin kein kleines Mädchen mehr. Oder denkst du dass immer noch?"
Er konnte doch nicht wirklich glauben sie sei noch ein Kind. Eoreth würde ihn fertig machen und sie würde ihm ordentlich die Meinung geigen.

_________________
Bild


25. Jan 2012, 22:51
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Nein... Eigentlich nicht..", sagte er leise.
Er lachte als er hörte wie sie seinen Stern beschrieb. "Da musst du dich täuschen Liebste, mein Herz warm? Wie kommst du den auf den darauf?"
Er verstand nicht wie sie ihn so sehen konnte!
"Aber warum? Tut sie das bei jedem? Würde sie es wieder tun, wenn du dich auf einen anderen Mann einlassen würdest?", seine Stimme war nur ein Flüstern, er war sich nicht sicher ob er wirklich wissen wollte ob sich ihr Licht noch einmal ändern würde, wenn sie einen anderen hätte.
Er hoffte das sie nie einen anderen haben würde und selbst wenn, dann war das ihre Entscheidung, ihre Wahl. Doch würde sie immer einen teil von ihm in sich tragen? Immer dieses eisblaue Licht tragen?
"Wird sich dein Licht verändern? Oder werde ich immer ein Teil, ein Teil deines Lichtes sein? Meine Augen tragen keine Schönheit, Alva. Sie sind blau, wie so vieles in der Welt und kalt!", seine Stimme war leiser als zuvor, nur noch ein Hauch an ihrem Hals.
Sie saßen noch immer vor der Hütte, der Himmel über ihnen war schwarz und nur noch die Sterne und der Mond war zu sehen.
Langsam stand der auf, bückte sich und hob Alva sanft in seine Arme und nahm sie hoch. Mit ihr in seinen Armen trat er langsam in die Hütte und setzte sich zusammen mit ihr, auf seinem Schoss auf den Boden.
Seine Finger glitten sanft durch ihre weißen Haare, liebevoll über die weichen Haut in ihrem Nacken und langsam über ihren Rücken.
Berührten sanft seine Finger ihren Hüftknochen, strichen über ihren Bauch.
"Nein, Linc er hat nicht das Recht! Es war meine Entscheidung, Liebster! Ja du hattest viele Frauen, na und? Was kümmerts ihn? Ich wollte es und ich bereue es nicht und werde es nie bereuen. Wenn er jemanden Schuldig sprechen will, dann mich und nicht dich!", ihre Stimme war klar, deutlich und ließ nicht wirklich irgendeine Diskussion zu.
"Alva, weißt du was du da sagst? Dein Bruder hat natürlich das Recht, zusagen was er denkt und was er von mir hält! Er hat dazu mehr Rechte als du glaubst, Liebste. Er ist nicht nur dein Bruder sondern auch ein Freund meiner Familie, mein Freund!", er sprach sanft auch wenn er sich wünschte, er hätte kein Recht. "Alva, ich hatte viele Frauen und ich habe ihnen oft weh getan! Ich bin nicht der Heilige für den du mich hältst, ich habe den Frauen vielleicht nicht körperlich weh getan.. vielleicht auch doch - ich weiß es nicht! Dafür waren sie mir zu egal, ich zu sehr auf mich fixiert!
Ich bin alles, Liebste, aber kein Heiliger!"
Sein Blick ruhte auf ihrem Gesicht, seine Finger glitten noch immer sanft über ihren Bauch, kreisten um ihren Bauchnabel.
"Zu spät..", wiederholte er sanft ihre Worte. "Ja, das ist er. Dankbar? Wofür? Das er dich nicht vor mir schützen konnte? Ich weiß das mein Herz immer dein sein wird aber ich will nicht das du dich deswegen an mich bindest! Ich will das du bei mir bist, weil du willst und weil du liebst!
Ich halte dich nicht für ein Kind, Alva. Das habe ich nie, glaubst du wirklich das ich dich je als Kind gesehen habe? Nein, das habe ich nie. Einen Moment lang war ich erschrocken, das du erst so jung bist aber ich habe dich dennoch nicht als Kind gesehen!"
Er legte seine Lippen sanft an ihre Stirn und küsste sie, küsste ihr Nasenbein und küsste sie. Küsste sie leidenschaftlich und innig, drängte seinen Körper an ihren.
Lincoln genoss ihre Lippen unter seinen, ihre Haut unter seiner und ihrem Atem auf seiner Haut.

_________________
Bild


Bild


25. Jan 2012, 23:35
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Dein Herz ist so voller Wärme, Liebster. Denn sonst hättest du dich nicht geschert um das kleine Mädchen auf dem Marktplatz." sie lächelte, " Ich spüre so viel Wärme in dir Linc. Und diese Wärme erst macht es möglich das du liebst."
Nach kurzem überlegen sprach er weiter.
Sie senkte den Kopf und lächelte wieder. "Ich werde mich nie wieder auf einen anderen Mann einlassen, Liebster. Aber davon abgesehen, wird mein Licht sich nicht noch einmal ändern, nein." seine Stimme war nur ein leises Flüstern und er dachte einen Augenblick nach. Dann sprach er leise weiter.
"Nein mein Licht wird sich nicht wieder verändern! Es verändert sich nur ein einziges mal, wenn die Lichtelfe zum erstmal von einem Mann so berührt wird. Du wirst immer in meinem Licht sein und in mir, Liebster! Doch was ich in deinen Augen spüre ist reine Schönheit! Sie fühlen sich klar und kühl an, aber wunderschön, vor allem wenn sie auf mir ruhen und diesen warmen Glanz bekommen." sie liebte seine Augen, genau wie alles andere an ihm. Auch wenn sie es nicht sehen konnte.
Sie saßen noch draußen, über ihnen die Sterne und der Mond. Die Sterne schwiegen, doch sie genoss es sie mal wieder zu spüren.
Doch dann stand er auf und hob sie hoch. Langsam ging er mit ihr hinein und setzte sich, mit ihr auf dem Schoss, auf den Boden.
Sanft strich er durch ihre Haare und ihren Nacken und Rücken hinab, vorbei an ihrem Hüftknochen. Wanderten weiter über ihren Bauch.
Sie seufzte! Es war so schön, wie er sie streichelte!
"Wenn er dein Freund ist, warum gönnt er dir das dann nicht? Er hat kein Recht dir das was du liebst, was dich liebt zu verweigern." sie wollte keine Diskussion, Eoreth würde es akzeptieren müssen.
"Linc, aber mir hast du nie weh getan, weder auf die eine noch die andere Art. Ich bin auch keine Heilige und dennoch liebst du mich. Das spielt keine Rolle für mich. Ich will gar keinen Heiligen. Alles was ich will, bist du!" immer noch streichelte er ihren Bauch, malte Kreise um ihren Nabel. So sanft! Sie legte ihren Kopf an seine Schulter, genoss seine Nähe und Wärme.
"Ja ich bin Dankbar, dass er mich nicht schützen konnte. Und ich bin dankbar, für dass was du getan hast. Dankbar dafür, dass du mir gezeigt hast was Liebe ist, dass du mir gezeigt hast was Lust und Verlangen ist. Ich bereue nicht dass ich mich dir hingab! Für mich gab es nichts schöneres, als dass zu tun! Und ich bin bei dir, weil ich dich liebe und weil ich dich will!" ihre Stimme war ganz klar, aber nicht laut.
"Was dachtest du denn wie alt ich bin? In Anbetracht meiner Unwissenheit, hättest du es doch wissen müssen, oder nicht?" fragte sie ihn. Was hatte er denn gedacht?
Dann strichen seine Lippen über ihre Stirn, ihre Nase und fanden ihre Lippen.
Er küsste sie, leidenschaftlich, sanft.
Alva legte ihre Arme um ihn, kuschelte sich an ihn. Sie genoss seine Nähe, das Gefühl seiner Lippen auf ihren, seiner Haut auf der ihren.
Sacht löste sie ihre Lippen von den seinen, nur wenige Millimeter.
"Was wirst du tun wenn er vor dir steht? Wirst du ihm sagen, dass du nicht wusstest wie jung ich bin? Hättest du es nicht getan, hättest du es gewusst?" Sie wollte es einfach wissen. "Was hättest du getan, wenn du es gewusst hättest? Hättest du mich dann verlassen und mich nie berührt?"

_________________
Bild


26. Jan 2012, 00:32
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
"Ich kann dir nicht mal sagen, warum ich dir hinter bin. Es war ein Gefühl, ein Impuls ich bin ihm einfach gefolgt. Du hattest damals etwas an dir, ich weiß nicht was es war aber es zwang mich einfach dir hinterher zugehen! Heute bin ich froh darüber!", er versuchte zu lächeln aber es gelang ihm nicht wirkliches.
Seine Gedanken kreisten um Alva, das erste Mal das er sie auf dem Marktplatz hatte stehen sehen und all dem was in der zwischen Zeit passiert ist und Eoreth.
"Alva, sie sind nicht wunderschön. Sie sind einfach blau, das ist nichts besonderes! Weder ihre Farbe noch was das du in ihren spüren zu glaubst!", für einen Moment schloss er die Augen, genoss einfach den Augenblick mit Alva.
Er wusste das er sie mit seinen Worten wahrscheinlich sehr traurig gemacht hatte aber sie waren einfach so aus ihm herausgesprudelt.
"Alva, er ist mein Freund und aus diesem Grund würde er mich wahren, wahren überhaupt auch nur auf die Idee zu kommen Hand an seine Schwester zu legen!
Doch er ist auch dein Bruder und aus diesem Grund würde er mich töten, wenn er die Gelegenheit dazu bekommen würde! Ich verstehe ihn, ich würde nicht anders handeln als er und allein aus diesem Grund werde ich vor deinen Bruder treten! Und doch Eoreth hat jedes Recht der Welt, seine Schwester vor mir zu schützen!"
Seine Stimme war rau und fest aber dennoch liebevoll.
"Sag sowas nicht Alva. Oft genug standest du weinend da, wegen mir! Oft genug sind Tränen geflossen die nie hätten fließen müssen, nur wegen mir!", seine Finger lagen sanft auf ihrem Bauch, er beugte sich zu ihr hinunter und küsste ihren Bauch.
Er liebte sie und sie liebte ihn.
Das spürte er, das wusste er aber hieß das gleich das er ihr gut tat? Das er der Mann war mit dem sie ihr ganzes Leben verbringen wollte?
Sanft lag ihr Kopf an seiner Schulter, er küsste ihr Stirn.
"Ich weiß nicht, älter eben. Kein... nicht so jung.
40 Jahre? Vielleicht mehr...
Erinnere dich, wie sehr du dich täuschtest als wie alt ich wäre, warum tatest du dies? Was machte mich zu einem Mann der 300 Jahre hier auf Erden leben sollte?
Die hast du verdammt gut überspielt, die erste Zeit zumindest.
Du wirktest einfach reifer, älter.", versuchte er ihr sanft zu klären, er verstand selbst nicht warum er nicht erkannt hatte das es eben nur überspielt war.
Er zuckte mit den Schultern und lächelte sie an.
Während er sie küsste, schlang sie zärtlich ihre Arme um seinen Hals, drängte ihren Körper liebevoll an den seinen dann löste sie sich langsam von ihm.
Ihr Stimme war leise und sie sprach schnell, so als wäre ihr bei dieser Frage nicht ganz wohl..
"Was wirst du tun wenn er vor dir steht? Wirst du ihm sagen, dass du nicht wusstest wie jung ich bin?
Hättest du es nicht getan, hättest du es gewusst?
Was hättest du getan, wenn du es gewusst hättest? Hättest du mich dann verlassen und mich nie berührt?"

Einen Moment lang wusste er nicht was er sagen sollte, blickte sie nur stumm an. Dachte über das was sie gesagt hatte und das was er in all der Zeit gefühlt hatte und Eoreth nach.
"Nein, ich werde ihm nicht erzählen das ich nicht wusste wie alt du bist, als mein Körper und mein Herz nach dir verlangten und ich ihm dieses Verlangen gewährte aber ich werde ihm sagen, das mein Herz das erste war was nach dir verlangte und ich werde ihm sagen das ich jeden seiner Schläge dulden werde, allein weil ich seine Wut verstehen könnte.
Ich werde ihm außerdem sagen das mein Herz das erste Mal wirklich schlug, als es dich sah und das ich das erste Mal Unsicherheit bei einer Frau, bei dir, gespürt habe - die Unsicherheit von der er immer geredet hat!
Was er mir immer vorausgesagt hat!", seine Stimme war warm und weich, liebevoll.
Lange nach dem er das gesagt hatte, sagte er nicht einen Ton.
Sein Blick lag auf ihrer zarten Haut und er spürte ihren Atem an seiner nackten Brust.
"Doch, den noch ehe ich mir über so etwas Gedanken machen konnte, verlangte mein Körper genau wie mein Herz schon nach dir!
Doch wahrscheinlich hätte ich dich berührt, dich verführt und würde genauso mit dir hier sitzen, wie jetzt! Wahrscheinlich würden wir, genauso hier sitzen und ich wüsste das mein Körper nach dem deinen verlangt genau wie mein Herz.."
Seine Lippen berührten sanft die ihren, drängten sich an sie.
Er zog sie enger an seinen Körper, küsste sie und seine Finger strichen sanft über ihren weichen Körper, tanzten auf ihrer Haut.

_________________
Bild


Bild


26. Jan 2012, 01:21
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schutzhütten!
Er sprach von sich als wäre er ein Ungeheuer. Sie ertrug das nicht! Sie drehte ihren Kopf weg von ihm, versuchte seine Worte zu ignorieren.
Wie konnte er nur so denken? Sie liebte ihn und er sie! Warum durfte er sie denn dann nicht auch berühren? Warum hatte Eoreth das Recht ihm und ihr das zu verweigern?
Sie verstand dass nicht. "Ich versteh nicht!" ihre Stimme war so leise, er würde es wahrscheinlich nicht hören.
Töten? "NEIN!" schrie sie. Dass würde sie nie zulassen!
Er gab sich die Schuld für ihre dummen Tränen, na super, dass hatte sie also auch geschafft.
Seine Finger glitten über ihren Bauch und er küsste ihn sanft.
"Kein, was Linc? Was?" sagte sie heftig und fuhr wieder zu ihm herum.
Was war sie nicht?
Was glaubte er nur?
Und dann sprach er weiter. Sprach von Eoreth und dass er seine Schläge erdulden würde.
So ein Unsinn!
Er hätte sie also verführt. Hätte es so oder so getan. Gut!
Sanft küsste er sie, drängte seine Lippen an ihre, zog sie enger an sich.
Seine Finger tanzten über ihre Haut, sein Kuss war so wundervoll.
Alva stand auf, riss sich von ihm los.
"Nein! Was hast du gedacht? Was bin ich nicht?" rief sie, lief vor ihm auf und ab.
Was dachte er sich nur?
Sie stürmte hinaus, es regnete.
Joy war nirgends zu sehen, wahrscheinlich lief sie durch den Regen und freute sich ihrer Freiheit.
Der Regen durchnässte sie vollkommen. Egal!
Sie setzte sich auf die Erde, legte ihren Kopf in den Nacken und blickte gen Himmel.
Alva rief die Sterne an: "Warum?" rief sie dann sackte sie auf die nasse Erde und blieb dort liegen. Der Regen schlug auf sie nieder, durchweichte sie noch mehr.

_________________
Bild


26. Jan 2012, 02:19
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de