Aktuelle Zeit: 16. Okt 2017, 23:56  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Der Bach! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Der Bach!
Der Bach

Bild

Oft der Treffpunkt für Elfen und Nymphen.
ihm werden magische Kräfte nachgesagt.


13. Jan 2012, 20:47
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Aivere



Aivere schloss die Augen und lauschte dem Wasserspiel. Der Bach rauschte an ihr vorbei und sie wusste genau wo er hin floss. Erst würde er in den großen Fluss münden und dann in ihr geliebtes Meer.
Ja ihr Meer.. wahrscheinlich würde sie es jetzt eine ganze Weile nicht mehr sehen, denn Darona und der Ifrit hatten doch tatsächlich Recht gehabt. Jetzt konnte Aivere es selbst auch spüren! Noch immer konnte sie es einfach nicht glauben, dass sie mit ihm wirklich ein Kind gezeugt hatte.
Logan hatte sie einfach keinen Nachwuchs schenken können und jetzt hatte sie in nur einer Nacht mit Callistus schon empfangen. Das war nicht ganz normal und sie machte sich Sorgen, dass es in einem Unglück enden könnte. Langsam öffnete sie ihre Augen wieder und die Sonne, die auf dem Wasser glitzerte war einfach wunderschön! Sanft glitten ihre Fingerspitzen über ihren - noch - flachen Bauch.
Sein Kind wuchs darunter, etwas was sie nie zu hoffen gewagt hatte und dennoch konnte sie es nicht wirklich genießen. Callistus hatte zwar gesagt, dass er zu ihr und dem Kind stehen würde aber das war nur eine Verpflichtung und kein Gefühl. Aivere hatte sich das Alles etwas anders Vorgestellt, sollte dieses Wunder je geschehen. Doch sie würde sich wohl mit der Verpflichtung zufrieden geben müssen, denn Liebe hatte sie nicht zu erwarten..
"Aber vielleicht kann er dich wenigstens irgendwann lieben, mein kleiner Engel!" dachte sie stumm an ihr Kind gerichtet und schloss wieder die Augen. Eigentlich weinten Sirenen in ihrem ewigen Leben nur einige wenige Male, doch bei ihr schien das in den letzten Monaten zur Regel geworden sein, denn schon wieder traten ihr Tränen in die Augen..
Diese Schwäche war wirklich schrecklich und sie wollte das einfach nicht.. doch wehren konnte sie sich nicht dagegen. Was war nur aus der stolzen Sirene geworden? "Nichts, wie es zu erwarten gewesen war." verhöhnte sie eine Stimme in ihrem Kopf und sie gab ihr im Stillen Recht..

_________________
Bild


5. Mai 2013, 13:58
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Callistus.



Da stand er nun. Sie war schwanger - wie er es ihr schon gestern gesagt hatte. Irgendwo hatte er sich doch noch ein Fünkchen Hoffnung bewahrt, dass es vielleicht doch nicht so sein würde aber er hatte ja die ganze Zeit gewusst, dass sie doch schwanger war!
Callistus schloss für einen Moment die Augen. Warum war es ihm denn nicht scheißegal ob Ai dort saß und heulte? Es war doch nicht sein Schmerz.. Er schüttelte den Kopf und wollte sich schon von ihr und den Bach abwenden - er musste einfach hier weg, weit weg! Zum einen hatte er einen riesigen Hass gegen Wasser und zum anderen gefiel ihm einfach nicht, was sie in ihm anrichtete.. Es passte ihm gar nicht, wie sie seine ganze Welt - vor allem die Welt seiner Gefühle - auf den Kopf stellte.
Er hatte eigentlich immer klare Regeln gehabt, er hatte sich doch nie wieder verlieben gewollt und doch, wollte er sie jetzt und wollte, dass sie ihm gehörte und das für immer!
Verdammte Scheiße! Callistus knurrte genervt von sich selbst und ging dann auf Ai zu, er wollte einfach nicht, dass sie weiterhin weinen musste - er wolle sie einfach glücklich sehen! Sanft schlang er ihr die Arme fest um den Körper und zog ihren zierlichen Körper eng an seine warme Brust. Zärtlich legte er seine Lippen an ihr Ohr. "Schhhh.. du brauchst nicht weinen, Liebste! Ich bin ja hier..", haucht er ihr ins Ohr und küsste sie leidenschaftlich und innig. Gott, ihre Lippen waren so weich und zart, wenn auch so viel kühler als seine eigenen.
Und doch, genoss er es schrecklich sie zu küssen! Sanft schob er seine Finger unter ihre Kleidung und legte seine Finger sanft auf ihren Bauch, sein Kind. Auch wenn er ihr einfach nicht sagen konnte, dass er sie liebte, so war es doch so und er wollte sie einfach nicht mehr missen müssen!

_________________
Bild


Bild


5. Mai 2013, 15:13
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Aivere


Sanft schlang sich warme Arme fest um ihren Körper und zog ihn eng an eine warme Brust - Callistus! Zärtlich legte er seine Lippen an ihr Ohr. "Schhhh.. du brauchst nicht weinen, Liebste! Ich bin ja hier..", haucht er ihr ins Ohr und küsste sie leidenschaftlich und innig.
Aivere schloss genüsslich die Augen. Warum machte er das nur mit ihr? Verdammt, seine Zärtlichkeit schürte doch nur ihre Hoffnungen darauf, dass er sie vielleicht doch irgendwann würde lieben können. Doch dem würde nicht so sein und sich darin zu verlieren war einfach nicht gut für sie.
Sanft schob er seine Finger unter ihre Kleidung und legte sie sacht auf ihren Bauch, sein Kind. Das war wirklich unglaublich schön. Aivere schmiegte sich enger an ihn und legte den Kopf ergeben an seine warme Brust. "Es tut mir leid, dass ich dir nicht geglaubt habe. Du hattest recht mit dem Kind, aber ich will nicht dass du nur deshalb bei mir bleibst! Ich schaff das auch allein! Meine Schwestern ziehen ihre Kinder seit Jahrhunderten in den Verbänden auf, also ist das alles kein Problem." erklärte sie ihm leise und schlang ihre Arme noch einmal fest um seinen Hals und küsste ihn leidenschaftlich, innig.
Wenn er bei ihr blieb, dann wollte sie, dass es ihretwegen war und nicht nur weil sie einen Fehler gemacht hatten. Nein, das wäre der falsche Grund und ihr Kind würde es auch ohne einen Vater schaffen - schließlich war das bei Sirenen nicht so unüblich..

_________________
Bild


5. Mai 2013, 15:42
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Callistus.



Für einen Moment schloss er die Augen.
"Ja, vielleicht bleib ich ja nicht nur wegen meinem Kind... vielleicht könnte ich dich ja lieben..", sagte er leise und drehte sie langsam zu sich herum, zog sie enger an seine warme Brust.
Die Sonne schien auf seine Haut und wärmte ihn, doch war sie hier lange nicht warm genug für ihn. Aber die brennende Hitze seiner Heimat würde für ihn, wohl für immer ein ferner Platz sein. Callistus schüttelte kaum merklich den Kopf.
Ja, jetzt wurde er wieder Vater, obwohl er seiner Familie vor erst so kurzer Zeit verloren hatte. Seine Frau, Irina, und seine bezaubernden Töchter sowie sein ungeborener Sohn waren tot, doch sein Leben ging weiter und er musste nun einfach einmal zu seinem Kind - seiner Verantwortung - und irgendwann auch zu seinen Gefühlen für Ai stehen..
Irina hätte nicht gewollt, dass er sich in sich begräbt, hätte gewollt, dass er sein Leben neu beginnt und die Chance lebt, die ihr verloren gegangen war - genauso, wie er es von ihr verlangt hätte! Und doch, wäre er lieber für sie gestorben als sie so aus dem Leben gerissen zu bekommen. Sie fehlte ihm schrecklich und doch, hatte er vielleicht mit Ai die Chance auf ein neues - schönes - Leben.
"Weißt du, ich würde gern sagen, du bist mir egal.. aber ich kann es nicht, es wäre gelogen! Es sollte sich falsch anfühlen, aber das tut es nicht, nein - im Gegenteil - ich will dich, je mehr ich mich dagegen wäre, umso mehr! Ich weiß, dass ich das nicht tun sollte.. Verdammt, du bist Logans Frau.. und ich will einfach nicht, dass du glaubst, dass ich einen Moment so sein könnte wie er..", sagte er leise und schüttelte den Gedanken, an seinen alten Freund, ab.
Nein, Callistus hätte niemals das Zeug dazu, so zu sein wie sein gefühlvoller Freund. Er war nicht der Typ dafür, der einfach handelte - egal welche Folgen sein Handeln trug - und nicht darüber nachdachte. Nein, Callistus war ein Kopfmensch, er würde niemals leichtsinnig handeln geschweige den, nur aus einem Gefühl heraus wie Logan es in all den Jahren immer getan hatte.
"Ich liebe dich.. aber ich werde niemals ein Ersatz für Logan sein.. Dessen sollten du und seine Sirene sich klar sein..", sagte er leise und strich ihr über die Wange. Callistus löste sich nach einem zärtlichen Kuss von seiner Sirene und trat auf das Wasser zu, vorsichtig versenkte er die Hand darin und schloss die Augen.
Es war einfach widerlich und doch, es war ihr Element und schon allein, das hellte den dunklen Gedanken daran auf.. "..ich bin kein guter Mann, Irina war nie begeistert, wenn ich mal wieder meinen Dickkopf durchgesetzt habe oder mich - für sie - in Gefahr gebracht habe aber sie und meine Kinder waren, neben Claires Mutter, alles, was ich in meinem Leben hatte und auch, wenn du mir Hoffnung schenkst.. ich weiß nicht, ob es für dich nicht ein Fehler wäre, dich mit irgendeinem Ifriten einzulassen..", murmelte er leise, wohl wissend dass sie ihn hören würde.

_________________
Bild


Bild


5. Mai 2013, 16:48
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Aivere


Aivere hatte Angst! Wollte er sein Kind vielleicht bei sich haben? Würde er es vielleicht bei sich behalten, wenn sie entschied ins Meer zurück zu gehen? Nein, dass würde er wahrscheinlich nicht. Vielleicht war er ja sogar froh, wenn sie ihn von dieser Pflicht befreite und mit dem Baby ins Meer verschwand..
Seine leise, ruhige Stimme riss sie aus ihren Gedanken und ihrer Angst.
"Ja, vielleicht bleib ich ja nicht nur wegen meinem Kind... vielleicht könnte ich dich ja lieben..", sagte er leise und drehte sie langsam zu sich herum, zog sie enger an seine warme Brust.
Verwirrt sah sie ihn an. Was hatte er da gerade gesagt? Lieben? Er sie? Beinahe hätte sie los gelacht, wenn sie sich genau das nicht so schrecklich gewünscht hätte.. Statt zu lachen oder irgendwas zu sagen, schmiegte sie sich einfach enger an ihn. Sie wollte sich einfach nicht von ihm trennen! Auch wenn sie auf Logan 2000 Jahre gewartet hatte und ihn schrecklich geliebt hatte, so war Callistus doch ihr neues Leben und sie liebte ihn genauso sehr wie Logan, hatte ihn genauso auserwählt wie Logan vor all den Jahrhunderten.
"Weißt du, ich würde gern sagen, du bist mir egal.." Ja, genau das hatte sie befürchtet.. Zitternd schloss die die Augen wieder und schlang ihre Arme noch fester um ihn. ".. aber ich kann es nicht, es wäre gelogen! Es sollte sich falsch anfühlen, aber das tut es nicht, nein - im Gegenteil - ich will dich, je mehr ich mich dagegen wäre, umso mehr!" Aivere sah ihn völlig erschrocken an. Hatte er wirklich gesagt, er wolle sie? Gott, was wurde das hier denn jetzt?
"Ich weiß, dass ich das nicht tun sollte.. Verdammt, du bist Logans Frau.. und ich will einfach nicht, dass du glaubst, dass ich einen Moment so sein könnte wie er..", sagte er leise und sie schloss einen Moment die Augen.
"Falls es dir nicht aufgefallen ist, ist Logan zu Iva gegangen und damit hat er mich frei gegeben. Ich habe nicht einen Augenblick versucht ihn in dir zu sehen - Gott, ihr seid so verschieden, wie zwei Männer nur sein können - und darum geht es auch nicht!" erklärte sie und sah ihm in die Augen.
Nein, sie hatte nie versucht Logan in ihm zu sehen oder diesen durch Callistus zu ersetzen. Das ging nicht! Genauso wenig wie sie Irina je würde ersetzen können.. Aivere schloss an seiner Brust wieder die Augen und schmiegte sich an ihn.
"Ich liebe dich.. aber ich werde niemals ein Ersatz für Logan sein.. Dessen sollten du und deine Sirene sich klar sein..", sagte er leise und strich ihr über die Wange. Callistus löste sich nach einem zärtlichen Kuss von ihr und trat auf das Wasser zu, vorsichtig versenkte er die Hand darin und schloss die Augen.
Aivere beobachtete ihn. Das war einfach nicht sein Element, noch weniger als es Logans gewesen war. "Ich will ihn nicht durch dich ersetzen Callistus! Das wollte ich nie! Eine Sirene erwählt den Mann immer, wie genau ist nie ganz klar aber ich schätze es hat mit den Elementen zu tun. Alle Sirenen haben das selbe Element, es gibt bei uns nur Wasser, keine Wärme und nichts. Vielleicht muss es deshalb bei mir das Feuer sein. Bei meiner Mutter war es die Erde und die Luft, die sie begehrte.." erklärte Aivere ihm leise und beobachtete ihn, wie er angewidert im Wasser spielte.
Versuchte er wirklich sie ihrem Element zu nähern? Wenn er ihren Namen erraten könnte - so wie Logan damals -, könnte ihm das Wasser vielleicht ein Freund werden und ihn nicht mehr so schrecklich anwidern..
"..ich bin kein guter Mann, Irina war nie begeistert, wenn ich mal wieder meinen Dickkopf durchgesetzt habe oder mich - für sie - in Gefahr gebracht habe aber sie und meine Kinder waren, neben Claires Mutter, alles, was ich in meinem Leben hatte und auch, wenn du mir Hoffnung schenkst.. ich weiß nicht, ob es für dich nicht ein Fehler wäre, dich mit irgendeinem Ifriten einzulassen..", murmelte er leise.
Aivere lachte leise und ließ sich neben ihm nieder, hängte ihre Füße ins Wasser. Augenblicklich veränderte sie sich! Ihr wuchs ein Fischschwanz, ihre Haut bekam einen blauen Schimmer und ihre Kleidung verschwand, bis auf ihren blauen BH aus Muscheln. Sacht planschte sie mit ihrer Flosse im Bach und ein sanftes Lächeln breitete sich auf ihrem Gesicht aus.
"Ich bin mir sicher, dass du ein guter Mann und Vater für sie warst - auch wenn du eben nicht der Gefühlsmensch bist. Du bist ein Ifrit und es ist die Natur deiner Rasse und dafür bist du schon sehr gefühlvoll! Eine Sirene erwählt niemals den falschen Mann, also ist es auch für mich kein Fehler Callistus. Und noch dazu ist ja gut, dass du nicht irgendein Ifrit bist, sondern ihr Prinz! Von daher denke ich, dass ich sehr gut damit leben könnte - solltest du mich wirklich wollen.." die letzten Worte waren nur ein ängstliches Murmeln, denn auch wenn er von Liebe gesprochen hatte, wollte sie sich einfach keine Hoffnungen machen.
"Und wenn du irgendwann meinen Namen erraten könntest, würdest du in mein Reich eintauchen und Feuer und Wasser in dir vereinen.. Du könntest ins Wasser gehen, ganz ohne Gefahr. Könntest sogar unter Wasser leben und atmen.." erklärte sie schnell weiter um nicht wieder an seine Worte zu denken.
Er würde ihren Namen wahrscheinlich niemals erraten, aber der Gedanke hatte etwas schrecklich verlockendes..

_________________
Bild


5. Mai 2013, 18:21
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Callistus.



Einen langen Augenblick starrte er sie einfach nur an!
"Du weißt es also...", sagte er leise und wandte seinen Blick dann von ihr ab, schloss für einen Moment sogar die Augen. Es war sein dunkles Geheimnis gewesen und er hatte es nie Preis gegeben, nicht einmal Logan hatte er gewusst, wer er war!
"..wie lange? Schon vor unserer Reise? Oder doch erst als der Ifrit auf dich geschossen hat?", fragte er sie und strich ihr sacht über die Stirn. Er wusste, dass es besser wäre, wenn sie nichts von seiner Herkunft wusste.
Je weniger Menschen er damit in Gefahr brachte, desto besser! "Claire darf niemals von ihren Wurzeln erfahren.." sagte er leise und schüttelte den Kopf. "Sie könnte dort vielleicht ein Leben haben, aber dafür muss mein Vater sterben und solange steh ich einfach in der Schuld meiner Schwester, die mich damals vor dem Tode beschützt hat.." erklärte er Ai leise und drehte sich wieder zu ihr um.
Sie sah so wunderschön aus, so perfekt! Irina war eine Schönheit gewesen, gar keine Frage, ihre langen blonden Haare hatten sie zu etwas besonderem gemacht und sie hatte ihn mit jedem Moment mehr verzückt und obwohl Ai so anders war als seine erste Frau, verzückte sie ihn mit der selben Ruhe und Schönheit.
"Ich werde nicht zu lassen, dass Claire oder dir und unserem Kind etwas passiert, nur weil ich einst.. der Prinz war.. das verspreche ich dir, Liebste!", flüsterte er Ai zu und küsste sie leidenschaftlich, er drängte seine Lippen auf ihre und schmiegte ihren zierlichen Körper an seinen, streichelte sie.
Jetzt fühlte er sich ihr verbundener den je - jetzt gehörte sie einfach zu ihm, wie er zu ihr und seinem Kopf flackerte die ganze Zeit ein Name auf und er wusste, dass es der Ihre war! Aivere!
"Ich liebe dich, Aivere!", hauchte Callistus ihr sanft ins Ohr, legte seine Hand auf ihren Bauch. "Dich und unserer Kind..", fügte er ehrfürchtig hinzu und drängte seine Lippen wieder auf ihre weichen, samtigen Lippen..

_________________
Bild


Bild


5. Mai 2013, 19:19
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Bach!
Aivere


"Du weißt es also...", sagte Callistus leise und wandte seinen Blick dann von ihr ab. Das gefiel ihm ganz offensichtlich nicht, aber wem wäre das nicht aufgefallen? Der Typ in der Wüste hatte sich vor ihm verneigt und ihn Prinz genannt, da war es ein Leichtes 1 und 1 zusammen zu zählen.
"..wie lange? Schon vor unserer Reise? Oder doch erst als der Ifrit auf dich geschossen hat?", fragte er sie und strich ihr sacht über die Stirn.
"Erst in der Wüste.. aber es spielt für mich keine Rolle, wer oder was du bist. Jeder kennt die Geschichte es verbannten Prinzen, aber das wirst du ja wohl wissen." erklärte sie ihm lächelnd. Es war ihr vollkommen egal was er war, sie liebte ihn so oder so!
"Claire darf niemals von ihren Wurzeln erfahren.." sagte er leise und schüttelte den Kopf. "Sie könnte dort vielleicht ein Leben haben, aber dafür muss mein Vater sterben und solange steh ich einfach in der Schuld meiner Schwester, die mich damals vor dem Tode beschützt hat.." erklärte er Aivere leise und drehte sich wieder zu ihr um.
"Ich hatte nicht vor es irgendwem zu erzählen Callistus! Du hast mich vor dem Ifriten beschützt und ich werde dein Leben nicht in Gefahr bringen, versprochen - und auch das von Claire nicht!" ließ sie ihn wissen und sah ihn ernst an. Nein, sie würde ihn bestimmt nicht verraten, wo er ihr eigenes Geheimnis hütete und sie sogar beschützte, wenn es um ihre Schuppen ging.
"Ich werde nicht zu lassen, dass Claire oder dir und unserem Kind etwas passiert, nur weil ich einst.. der Prinz war.. das verspreche ich dir, Liebste!", flüsterte er ihr zu und küsste sie leidenschaftlich, er drängte seine Lippen auf ihre und schmiegte ihren zierlichen Körper an seinen, streichelte sie.
Aivere schmiegte sich enger an ihn und schloss genüsslich die Augen. Es war himmlisch wie er sie küsste!
"Ich liebe dich, Aivere!", hauchte Callistus ihr sanft ins Ohr, legte seine Hand auf ihren Bauch. "Dich und unserer Kind..", fügte er ehrfürchtig hinzu und drängte seine Lippen wieder auf Ihre.
Vollkommen fassungslos starrte sie ihn an, als er sich wieder von ihr löste. Er hatte ihren Namen erraten - einfach so.. Sie hätte nicht gedacht, dass es ein zweites Mal klappen würde.. Doch Callistus hatte es geschafft! Er hatte ihren Namen tief in sich gefunden und sie von diesem erneuten Bann befreit!
Sanft glitten ihre Finger über seine Brust und sie senkte ihren Blick. "Danke!" hauchte sie ihm leise zu und küsste ihn zärtlich. "Jetzt gehöre ich ganz dir..!" flüsterte sie und schloss die Augen, Tränen standen in ihren Augen. Sie war jetzt seine Sirene und für sie gäbe es jetzt kein zurück mehr solange er lebte..

_________________
Bild


5. Mai 2013, 20:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de