Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018, 09:27  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
 Die Insel Candra! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Die Insel Candra!
Die Insel Candra (Das Eisland)

Bild

Die Heimat der Eisfeyden.


13. Jan 2012, 21:16
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Aivere


Gleich am nächsten Morgen, nachdem sie auf Candra angekommen waren, waren sie aufgebrochen. Aivere wollte ihre entfernten Verwandten-die Eisfeyden-besuchen und auch Logan genoss es wieder hier zu sein. Lange Jahre war er nicht mehr hier gewesen und auch sie hatte sich nicht übers Meer getraut.
Langsam schritten sie neben einander her und genossen ihre gemeinsame Zeit. Die Sonne war gerade im Begriff unter zu gehen und zauberte ein wundervolles Farbenspiel auf das Eis der Insel.
Aivere hatte diesen Anblick sehr vermisst, nirgends gab es solche Sonnenuntergänge wie hier. Immer wieder drehte sie sich zu Logan, schlang die Arme um ihn und küsste ihn leidenschaftlich. Immer noch konnte sie ihr Glück kaum fassen und jedes Mal wenn er sie berührte, sie sich küssten dankte sie Androx für diese wundervolle Zukunft, die er ihr endlich geschenkt hatte.
Auch jetzt hielt sie ihn mit ihrer Liebe wieder auf und schmiegte sich ganz eng an ihn, küsste ihn zärtlich und streichelte dabei sanft seinen Nacken.
"Ich liebe dich, mein Drache!" flüsterte sie ihm zärtlich ins Ohr und küsste ihn wieder. Nie wieder wollte sie ohne ihn sein, nie wieder diese verdammte Einsamkeit spüren und dass würde sie auch nicht. Ihre Leben waren auf immer miteinander verknüpft.
Widerstrebend löste sie sich von Logan, lächelte ihm zu und schritt dann mit ihm weiter. Doch weit kamen sie nicht. Farr, der, am Aufbruchsmorgen, vor dem Haus auf sie gewartet hatte knurrte plötzlich und nahm seine Geistform an. Wie der Wind schwebte er über das Eis auf ein Unsichtbares Ziel zu.
Aivere wollte ihn gerade zurück rufen, als sie der erste Pfeil direkt in die Brust traf. Ein leises Stöhnen drang aus ihrem Mund und kurz bevor sie zu Boden glitt, trafen sie 3 weitere Pfeile in den Brustkorb.
Der Schmerz raubte ihr den Atem, nahm ihr die Sicht durch einen Tränenschleier. "Logan.." flüsterte sie gepresst. Es kamen keine weiteren Pfeile, aber dass hatten sie bestimmt nicht dem Angreifer zu verdanken. Nein, Farr würde ihn inzwischen erreicht und zur Strecke gebracht haben.
Logan kniete sich neben sie, fahrig wanderten seine Hände über ihren Körper. Mit letzter Kraft zog sie sein Ohr zu sich heran.
"Bring mich zu meinen Schwestern, den Eisfeyden oder zu Morio-was wahrscheinlich das Selbe sein wird. Er ist zwar ein Arsch und ein Lustmolch aber er ist der mächtigste Heiler den ich kenne und das Gift breitet sich schnell aus..." brachte sie gepresst und leise stammelt hervor. Ihr Atem ging immer schwerer und sie konnte die Augen nicht mehr aufhalten.
Sie hätte am Hafen vorsichtiger sein müssen, irgendjemand muss sie mit Flosse gesehen haben und dann waren sie auf die Jagd nach ihr gegangen...

_________________
Bild


16. Nov 2012, 17:43
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Logan!


Logan schritt langsam neben Aivere her, immer wieder blieb sie stehen, schlang seine Arme um seinen Körper und küsste ihn - wie jetzt. Ihre Finger strichen liebevoll über seinen Nacken und er schloss genüsslich die Augen, genoss ihre zärtlichen Berührungen. "Ich liebe dich, mein Drache!" flüsterte sie ihm zärtlich ins Ohr und küsste ihn wieder. Er genoss die Zeit und ihre Liebe so unglaublich sehr!
Zärtlich schlang er seine Arme um ihren zierlichen Körper und lächelte sanft. "Ich liebe dich auch, Sirene!", sagte er und küsste sie noch einmal.
Ja, er liebte sie. Es war nicht nur die Verbundenheit des Bandes, was der Drache in ihm geschaffen hatte, oder das Band, was das erraten ihres Namens geschaffen hatte.. nein, er liebte sie wirklich! Auch wenn er es selbst nicht wirklich glauben konnte, wusste er dennoch dass es die Wahrheit war.
Widerstrebend löste sie sich von Logan, lächelte ihm zu und schritt dann mit ihm weiter. Doch weit kamen sie nicht. Farr, der, am Aufbruchsmorgen, vor dem Haus auf sie gewartet hatte knurrte plötzlich und nahm seine Geistform an. Wie der Wind schwebte er über das Eis auf ein Unsichtbares Ziel zu.
Urplötzlich, lange bevor er hätte reagieren können, schoss ein Pfeil durch die Luft und durchbohrte Aiveres Brustkorb. Der Pfeil war glatt in die Lunge gegangen. Sie stöhne auf... bevor sie zu Boden glitt, durchbohrten ihren Körper 3 weitere Pfeile.
"Logan.." flüsterte sie gepresst.
Logan kniete sich zu Aivere, zog sie vorsichtig in seine Arme und strich mit fahrigen Finger über ihre Brust. Doch noch bevor er irgendetwas sagen konnte, zog sie ihn schwach zu sich runter. Gerade jetzt verfluchte er sich, dass er es nie für nötig gehalten hatte, zu lernen nicht nur sich selbst mit seinen Fähigkeiten heilen zu können... Doch damals hatte er es einfach für schwachsinnig gehalten und er war froh gewesen - damals - Candra endlich wieder verlassen zu können, weg von seinem Lehrer zu kommen und zurück nach Hause, zu seiner Mutter.
"Bring mich zu meinen Schwestern, den Eisfeyden oder zu Morio-was wahrscheinlich das Selbe sein wird. Er ist zwar ein Arsch und ein Lustmolch aber er ist der mächtigste Heiler den ich kenne und das Gift breitet sich schnell aus..." brachte sie gepresst und leise stammelt hervor.
Morio... Allein sein Name ließ ihn die Nackenhaare zu Berge stehen. Früher, vor vielen Jahren, hatte er lange mit Morio trainiert - auf den Wunsch seines Großvaters hin, der ihn schon damals für einen mächtigen Drachen gehalten! Er hatte ihn damals unbedingt das Heilen beibringen wollen...
Auch wenn er diesen überheblichen Drachen nicht leiden konnte, sein Verschleiß an Frauen war schlimmer als seiner und Morio hatte schon immer seine Schwierigkeiten gehabt sich an seine Grenze zu halten.. und jetzt sollte Logan Aivere gerade zu ihm bringen? Er würde wohl keine andere Wahl haben, wenn er wollte, dass Sie überlebte!
Ihr Atem ging immer schwerer und immer wieder fielen ihr die Augen zu.
Er musste sie daran hintern einzuschlafen, sie durfte einfach nicht einschlafen, dass würde ihren sicheren Tod bedeuten.
"Aivere sieh mich an.. DU darfst NICHT einschlafen...!", flüsterte er ihr zärtlich aber bestimmt zu. Vorsichtig wickelte er sie in sein Fell ein, schlang es um ihren Körper und trat ein paar Schritt von ihr weg. Er musste sich verwandeln sonst würde er es niemals rechtzeitig schaffen, sie sicher im Palast der Eisfeyden abzusetzen.
Er verwandelte sich und hob sie vorsichtig hoch....

_________________
Bild


Bild


16. Nov 2012, 18:11
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Morio


Mo hatte sich kurz vergewissert das die kleine Dämonin nicht mehr im Schloss war und Amina bereit einen Hengst gesattelt hatte und auf der Suche nach ihr war.
Tierdämonen wie die Kleine von Amina waren sehr begehrt und es gab viele die Jagd auf sie machten um sie als Reittiere zu verkaufen.
Er musste die Kleine finden, bevor ihr etwas passierte. Sie bedeutete alles für Amina und ihr durfte einfach nichts zustoßen. Er verwandelte sich, wurde zu dem mächtigen Drachen, der ebenso besorgt war und fest entschlossen wie er selbst.
Mo erhob sich in die Lüfte und sah von Oben fast ganz Candra ein. Er entdeckte Amina schnell, fand sie auf dem Hengst dahin galoppieren und nach ihrer Dämonin,Lilas, rufen. Die Angst in ihrer Stimme war deutlich zu hören und ließ sie unvorsichtig werden. Und nicht mehr weit vor ihr entdeckte er was er suchte.
Wilderer aus Adrajas, die die kleine Gefangen hatten. Lilas jaulte verzweifelt in dem viel zu kleinen Käfig.
Wut kochte in ihm auf. Nicht nur weil es um Lilas ging und sie für Amina wichtig war, nein er hasste es wenn Menschen glaubten sie könnten sich alles erlauben nur weil sie stärker waren.
Er beschleunigte seinen Flug, flog über Amina hinweg und im steilen Sinkflug auf die Wilderer zu. Sie hatten nicht nur Lilas gefangen, sondern auch einige andere jungen Tierdämonen und ein Fohlen.
Mit einem gewaltigen Krachen setzte er auf der Erde auf. Amina kam jetzt langsam in Sichtweite, er musste sich beeilen. Der Drache brüllte laut und ließ seinen heißen Atem dabei über die Männer fahren. Erschrocken starrten sie ihn an und versuchten ihre Käfige zu retten.
Sie sahen einem Drachen ins Antlitz und trotzdem wollten sie die Tiere immer noch mit sich nehmen. Wie verabscheuungswürdig!
Mo reckte seinen gewaltigen weißen Schädel gen Himmel und ließ eine riesige Stichflamme in den blauen Himmel steigen. Es war seine letzte Warnung.
Ein weiteres Brüllen. Jetzt bekamen sie es endgültig mit der Angst und die dämonischen Tiere begrüßten ihn freudig, wussten dass er ihr Verbündeter, ihr Beschützer war.
Langsam gab er seine Drachen Gestalt auf und baute sich vor den Menschen auf. "Buh!" rief er und sie schwangen sich auf ihre Pferde, verschwanden. Rasch ließ er alle Tiere aus den viel zu engen Käfigen, nahm dem Fohlen das drückende Halfter ab und entließ auch es in die Freiheit.
Vorsichtig nahm er Lilas aus ihrem Käfig, ihre Pfote war schwer verletzt und blutete. Sie war ganz offensichtlich in eine der brutalen Fallen der Wilderer getreten und hatte sich beinahe die Pfote ganz abgerissen.
Mo zögerte nicht, er zog sein Hemd aus, wickelte es sanft um Lilas und begann ihre Pfote zu heilen, ihr den Schmerz zu nehmen...

_________________
Bild


24. Nov 2012, 14:03
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Amina!


Amina ritt schon eine Weile durch den Schnee, auf der Suche nach Lilas. Sie hatte das ganze Schloss abgesucht, den Stall und den Schlosshof, doch nirgendswo hatte sie die kleine Dämonin gefunden!
Sie war dann schnell in Stall zurück gerannt, hatte sich den schwarzen, großen Hengst gesattelt und war mit ihm weg vom Schlosshof geritten. Immer schneller, voller Angst um ihre kleine Freundin, trieb sie den Hengst durch den Schnee. Rief nach ihr und doch fand sie die kleine Dämon nicht.
Tränen verschleierten ihr langsam aber sicher die Sicht und Verzweiflung machte sich in ihr breit. Was wenn die Wilderer sie gefunden hatten und sie weg war? Oder tot? Amina wischte sich immer wieder die Tränen aus dem Gesicht mit ihren Ärmeln und rief nach der kleinen Dämonin.
Nirgends war ein Mucks von ihr zu hören oder sie auch nur zu sehen!
Doch dann sah sie etwas, was ihr den Atem gefrieren ließ. Vor ihr, in einiger Entfernung sah sie einen riesigen, machtvollen und weißen Drachen. Vor ihm standen Wilderer und ihre Käfige. Immer wieder mehr verschleierten Tränen ihre Sicht und ein Zittern durchfuhr ihren Körper. Sie hatte Angst um Lilas!
Dann verschwanden die Jäger und Amina zügelte den Hengst, ließ ihn stehen bleiben. Morio! Was machte er den hier draußen? Sollte er nicht bei seiner Tochter sein und sich um sie kümmern? Und dann sah sie Lilas, die er aus einem der viel zu engen Käfige hob und sein Hemd auszog, es um sie wickelte.
Das Blut, was von ihrer Pfote in den Schnee tropfte, war selbst von der Entfernung zu sehen! Sie stieg von dem Rücken des Pferdes, wischte sich die Tränen - mit ihren Ärmel - aus dem Gesicht und rannte dann auf Morio zu.
"Morio!", sagte sie und nahm ihm ihre kleine Wölfin aus dem Arm. Vorsichtig drückte sie die Kleine an sich und sah sich ihre Pfote an. Noch immer war sie voller Blut aber heil. Natürlich, er hatte sie geheilt und hatte sie vor diesen Monstern beschützt!
"Danke!", sagte sie leise und küsste seine Wange, presste dabei Lilas noch enger an sich. "Ohne dich wäre sie wahrscheinlich nicht einmal mehr am Leben!", flüsterte sie leise und schmiegte sich für einen Moment glücklich an ihn...

_________________
Bild


Bild


24. Nov 2012, 14:27
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Morio


Sanft strich er Lilas übers Fell. Er hatte ihre Pfote vollständig geheilt, aber noch ein wenig länger und er hätte die Pfote nicht mehr retten können.
Mo hörte Amina auf sich zu rennen. "Morio!", sagte sie und nahm ihm ihre kleine Wölfin aus dem Arm. Vorsichtig drückte sie die Kleine an sich und sah sich ihre Pfote an. Immer noch war ihr Fell dort Blut verklebt. Amina hatte geweint, auch wenn sie sich die Tränen abgewischt haben musste, Mo sah es ganz deutlich.
"Danke!", sagte sie leise und küsste seine Wange, presste dabei Lilas noch enger an sich. Mo schloss einen kurzen Moment die Augen. Ihre Lippen waren so unglaublich zart, so warm und weich. Es war so wunderschön. "Ohne dich wäre sie wahrscheinlich nicht einmal mehr am Leben!", flüsterte sie leise und schmiegte sich für einen Moment an ihn... Er spürte ihr Glück, spürte wie die Sorge nachließ und sie wieder ruhiger wurde.
"Ich könnte es nicht ertragen wenn dir oder jemandem der dir etwas bedeutet Leid zu gefügt würde. Außerdem hatten diese Wilderer es ohnehin verdient. Die Feyden suchten schon lange nach dieser Bande. Ich werde nie zu lassen dass dir oder deinen Schützlingen etwas passiert." sagte er liebevoll und strich kaum merklich über ihre Wange. Er wollte sie nicht bedrängen, wollte sie nur beruhigen, ihr versichern dass er immer für sie da war-ohne irgendetwas zu erwarten.
"Ich bring euch beide jetzt nach hause, dein Hengst wird uns folgen!" sagte er sanft und trat von ihr zurück, verwandelte sich.
Mit langsamen, vorsichtigen Bewegungen, legte er sich vor ihr in den Schnee, so dass sie nur noch ihr Bein über seinen Hals schwingen brauchte um aufzusteigen.
Würde sie ihm vertrauen? Würde sie sich von ihm zurück bringen lassen, auf ihm reiten?

_________________
Bild


24. Nov 2012, 14:38
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Amina!


"Ich könnte es nicht ertragen wenn dir oder jemandem der dir etwas bedeutet Leid zu gefügt würde. Außerdem hatten diese Wilderer es ohnehin verdient. Die Feyden suchten schon lange nach dieser Bande. Ich werde nie zu lassen dass dir oder deinen Schützlingen etwas passiert." sagte er liebevoll und strich kaum merklich über ihre Wange.
Sie küsste Lilas Kopf und strich durch ihr Fell. Sie war Morio so unglaublich dankbar dafür dass er ihre kleien Wölfin gerettet hatte, dass er in diesem Augenblick einfach da war! Er war einfach nicht so unfähig wie die meisten Männer. Sie sah ihm einen Augenblick in die blauen Augen. Er hatte die selben wunderschönen blauen Augen wie seine Tochter, sie waren genauso blau wie der Himmel.
"Ich bring euch beide jetzt nach hause, dein Hengst wird uns folgen!" sagte er sanft und trat von ihr zurück, verwandelte sich.
Langsam, vorsichtig, legte Morio sich vor sie hin, so dass sie nur noch hätte aufsteigen müssen... Aber wollte sie das? Wollte sie sich ihm so ausliefern? Amina stand einen Moment reglos da, sie wusste nicht ob sie ihm wirklich vertrauen konnte.
Anderseits hatte er Lilas gerettet...
Vorsichtig, wenn auch zögerlich, kletterte sie auf seinen Rücken. Liebevoll legte sie ihre Hand auf seine Haut und streichelte ihn zärtlich.

_________________
Bild


Bild


24. Nov 2012, 14:50
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Morio


Der Drache schnurrte glücklich, als sie sich vorsichtig, zögernd auf seinem Rücken niederließ und ihre Hand an seine schuppige Haut legte, ihn zärtlich streichelte.
Mos Herz begann zu rasen, Glück durchströmte seinen ganzen Körper und alles was er spürte, waren ihre zarten Finger die ihn streichelten.
Leise brummte er, ein behaglicher Laut und erhob sich dann sanft in die Luft. Auf seinem Rücken konnte ihr nichts mehr geschehen, dort konnte ihr und Lilas niemand etwas antun.
Ganz sacht bewegte er seine mächtigen Schwingen und brachte die Beiden sicher zurück zum Schloss und auch der Hengst folgte ihnen gehorsam.

_________________
Bild


24. Nov 2012, 14:55
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Morio


Endlich konnte auch Amina die Zeit hier draußen genießen. Mo hatte ihr Kayla in die Arme gesetzt. Die kleine entfaltete sich hier draußen erstaunlich gut. Sie saß aufrecht in Aminas Armen und griff nach den Schneeflocken. In 1-2 Tagen würde sie anfangen zu laufen und ihre ersten Worte sprechen.
Mo hoffte, dass Amina damit klar kam dass Kayla so schnell groß wurde. Er wusste nicht einmal ob sie wusste, wie schnell Kayla groß wurde.
Doch dass war jetzt erstmal nicht wichtig. Amina lachte endlich und auch Kayla lachte über ihn, wie er sich mit Lilas durch den Schnee wälzte und mit ihr rang.
Noch konnte Kayla dass nicht selbst aber schon in wenigen Wochen würde sie mit Lilas hier unten im Schnee toben und er würde ihr zusehen, über sie lachen und mit ihr und Amina zusammen spielen...

_________________
Bild


26. Nov 2012, 16:49
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Insel Candra!
Amina!


Kayla zappelte glücklich in ihren Armen, saß auf ihrer Hand und fing immer wieder lachend Schneeflocken. Doch noch viel glücklicher machte die Kleine, zu sehen wie ihr Vater sich mit Lilas im Schnee herum warf und mit ihr rang.
Immer wieder rannte Lilas weg und sprang von hinten auf Morio und überschütte ihn dabei förmlich mit Schnee. Auch auf Aminas Lippen lag ein Lächeln.
Sie war froh, weg vom Schloss zu sein, weg aus Pierres Blicken zu sein. Sie war froh allein mit Morio und ihrer Tochter zu sein, ihrem kleinen Engel - der schon bald gar nicht mehr so klein sein würde. So bald war falsch, in nicht mehr als ein paar Tagen würde Kayla schon allein laufen, sprechen und sich wahrscheinlich auch schon in einen Drachen verwandeln können. Sie würde nicht mehr lange ein kleines Mädchen sein und schon gar kein Baby! Aber das war ihr egal, Kayla würde immer ihr kleines Mädchen bleiben, dass sie immer lieben und beschützen würde!
Amina setzte sich mit Kayla in den Schnee, setzte sie auf ihr Fell und ließ immer wieder Schnee über ihre Finger rieseln. Sie lachte und versuchte den Schnee zu fangen. Gerade jetzt, konnte Amina es noch weniger verstehen, dass Mala die Kleine nicht wollte.. Sie beugte sich zu ihr, küsste liebevoll ihre Finger und küsste ihre kleinen Wangen. Sie kicherte und versuchte ihre Finger festzuhalten. Am liebsten wäre Kayla zu ihrem Vater gelaufen, hätte sich genau wie Lilas in seine Arme geworfen und mit dem Schnee gespielt.
Liebevoll hob Amina ihren kleinen Engel wieder hoch und setzte sie auf ihren Schoss. "Bald kleiner Schatz, bald, kannst du auch mit deinem Papa im Schnee spielen!", sagte sie liebevoll und im selben Moment schlang Morio seine Arme von hinten um sie beide und sie schmiegte sich zögerlich enger an ihn.
"Ich liebe dich, kleine Prinzessin! Dich und deinen Papa!", murmelte sie Kayla ins Ohr und küsste ihre Stirn. Behutsam setzte sie Kayla in den Schnee zu Lilas. Sie war so glücklich, liebte Kayla und Morio so sehr!
Sie schloss die Augen und schmiegte sich enger an ihn. Sie genoss seine Wärme so unglaublich sehr.

_________________
Bild


Bild


26. Nov 2012, 17:18
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de