Aktuelle Zeit: 20. Jun 2018, 15:38  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
 Das Taruk-Gebirge! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Er versuchte sich zu erklären.
Verstand er denn nicht dass sie Sein sein wollte?
Wieder flammte Wut in ihm auf, er zog sie an sich und formt mit seinen Lippen an ihrem Ohr, die Worte "Du bist Meine!".
Mit einer Hand zog er sie an sich, streichelte ihren Rücken und ließ die Andere an der Viole liegen, die sie ihm geschenkt hatte.
Alva legte ihre Hand auf seine.
"Sie wird dich beschützen!" flüsterte sie ganz leise.
Er zitterte vor Wut und seine Stimme war von der Wut in ihm verzerrt.
"Es wird nicht aus bleiben, denke ich. Wenn du an den See gehst. Aber ich werde mit ihm den Bund nicht eingehen! Dass hätte ich auch so nie getan und jetzt schon gar nicht mehr!" erklärte sie ihm, "Da ich eh sterben werde, in naher Zukunft, ist es eh egal!" setzte sie traurig nach.
Sie hatte die Hoffnung aufgegeben, sie würde sterben und ihren Liebsten nicht wieder sehen.
Schlaff hing sie in seinen Armen.
Ihr Innerstes war anscheinend schon gestorben.

_________________
Bild


30. Jan 2012, 21:06
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Sanft hob er sie hoch und zog sie enger an seine Brust.
"Du hörst mir jetzt mal zu! Du wirst nicht sterben! Ich hol dich dort raus, du wirst nicht sterben!", seine Stimme war zittrig. Er versuchte sowohl sie als auch sich davon zu überzeugen das er Recht hatte.
"Ich werde nicht zu lassen, das du stirbst! Niemals!", seine Stimme war leise und doch bestimmt.
Seine Finger strichen sanft durch ihr Haar.
"Du musst kämpfen, Alva. Ich weiß ich dürfte das nicht von dir verlangen aber bitte ertrag das solange du kannst, ich werde dich dort rausholen!"
Immer wieder strichen seine Finger durch ihre Haare und über ihren Rücken.
Er zog Alvas zarten Körper enger an sich heran und küsste sie, liebevoll und leidenschaftlich.
Langsam fuhr er mit seinen Fingern über ihren Rücken, ihre Schultern und über den Kristall um ihren Hals, für einen Moment ließ er sie ganz ruhig dort liegen.
Lincoln wusste das die Chance das er Alva lebendig aus den Klauen des Vampirfürsten zu bekommen war fast unmöglich, spätestens wenn er merkte das sie ihm ihre Macht nicht mehr schenken konnte aber sollte er deswegen alle Hoffnungen aufgeben und sie ihrem Schicksal überlassen?
Nein! Das konnte er nicht. Er musste es einfach probieren, egal was es ihn kostete. Er sollte dafür bestimmt sein ihn zu töten, doch war es auch seine Bestimmung die Frau die er liebte zu retten?
"Vielleicht hätte ich einmal besser aufpassen sollen, wenn mein Vater die Legenden von Androx erzählt hat..", murmelte er unverständlich vor sich hin und küsste Alvas Stirn.
Irgendetwas ließ ihn immer noch Hoffnung haben und an dieser Hoffnung würde er festhalten, bis er starb.

_________________
Bild


Bild


30. Jan 2012, 21:22
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Linc hob sie hoch und presste sie eng an seine Brut, sie ließ den Kopf gegen seine Schulter sinken und schloss die Augen.
Er versuchte ihr Hoffnung zu machen, neuen Mut zu geben, doch seine Stimme zitterte, er wusste genau wie sie, dass sie sterben würde.
Sanft strich er durch ihre langen Haare und sprach weiter, leise aber fester jetzt.
Kämpfen? Ja sie würde kämpfen, bis Tesos erfuhr, dass sie ihm nichts mehr zu bieten hatte, dann würde sie sterben.
Immer wieder strichen seine Finger durch ihr Haar und ihren Rücken hinab.
Er küsste sie, leidenschaftlich und streichelte sie, bis seine Finger den Kristall erreichten, dort blieben sie liegen.
Leise murmelte er etwas von Androx Legenden, aber sie erstand ihn nicht richtig und im Grunde war es auch egal.
Alva rührte sich nicht, ließ sich einfach von Linc halten.
Ihr Atem war flach und ihr tat alles weh.
Der Schmerz war nichts körperliches, er kam tief aus ihrer Seele und ihrem Herzen.
"Was wohl passiert, wenn ich mich nie wieder bewege? Wenn ich einfach starr bleiben würde und nie wieder ein Wort sprechen würde?" fragte sie sich in Gedanken.

_________________
Bild


30. Jan 2012, 21:39
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Weder rührte sie sich noch antworte sie ihm.
Für einen Moment stand auch er reglos, mit Alva in seinen Armen, da.
Die Möglichkeiten rasten nur so durch seinen Kopf und er wusste das die Hälfte dieser Möglichkeiten völliger Schwachsinn waren aber das war im Augenblick egal, er brauchte eine Lösung in der er Alva nicht diesem Arschloch aussetzte.
Er wusste das er mit Ihr über keine dieser Möglichkeiten reden konnte aber er musste einfach versuchen ihr dieses Leid zu ersparen, lieber würde er sein Leben geben als das er das Alva auch nur einen Moment leiden musste.
Seine Finger strichen immer wieder sanft über ihre Wange, ihre Stirn.
"Hab keine Angst, du wirst nicht leiden!", flüsterte er ihr sanft ins Ohr und setzte sie für einen Augen blick auf dem Boden ab, drehte sich mit dem Rücken zu ihr und schulterte sie auf seinen Rücken.
Sanft griff er nach ihren Händen und legte sie sich um den Hals, küsste ihre Finger und zog sie enger an seinen Körper.
Er wusste das sie jetzt erst wirklich die Kälte seines Körpers spüren würde aber das war egal, er musste es probieren.
Mit der einen Hand hielt er ihre Hände fest und mit der anderen klammerte er ihre Beine um seinen Körper, er lief den Weg ein Stück zurück und lief dann den Pfad zurück den Joy gekommen war.
Sie würde es entweder gar nicht wahrnehmen oder ihn versuchen aufzuhalten aber das war ihm egal, er musste sie aus diesem Gebirge bringen, er würde sein Leben für das von Eoreth geben und sie würde diese Quallen nicht leiden müssen.
"Ich bring dich hier weg und danach werde ich Eoreth holen gehen!", murmelte er vor sich hin, immer und immer wieder.
Seine Finger strichen sanft über ihre Finger, liebevoll als versuche er sie zu wärmen, immer wieder küsste er ihre Finger.
Er lief so schnell er konnte, den Weg entlang den Joy gewählt hatte, immer wieder musste er sie enger an sich ziehen. Joy würde keine Probleme haben, sie zu finden seine Spuren waren zu offensichtlich um übersehen zu werden, hier wo kein Schneesturm tobte und er war zu langsam um wirklich weit zukommen ohne das Joy sie einholen würde.
"Ich liebe dich", flüsterte er leise und blieb für einen Moment stehen. "Es ist das Beste, glaub mir."
Er küsste liebevoll und zärtlich ihre Finger und lief dann den Pfad den Joy getrappelt hatte zurück.

_________________
Bild


Bild


30. Jan 2012, 22:08
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Er streichelte sanft ihre Wange.
"Hab keine Angst, du wirst nicht leiden!" Nicht leiden? Er wusste genauso gut wies sie was geschehen wird, wenn sie Tesos Schloss betreten hatte, naja fast wusste er es.
Dann setzte er sie auf dem Boden ab. Wollte er sie allein lassen?
Nein, er hob sie auf seinen Rücken, zog ihre Hände nach vorn, um seinen Hals und küsste sie.
Er war eiskalt! Sanft legte er ihre Beine um seinen Körper, hielt sie fest.
Dann lief er los.
Nach einer Weile sprach er wieder.
"Ich bring dich hier weg und danach werde ich Eoreth holen gehen!"
Er brachte sie weg? Nein, dass durfte er nicht. Dass würde zu lange dauern, Eoreth würde sterben und Linc mit ihm.
Er wollte sie fort bringen und sie dann allein lassen?
"NEIN!" schrie sie und ersuchte sich los zu machen.
Er lief den Weg zurück den sie gekommen waren.
"Nein! Linc bleib stehen! Halt an!" er lief einfach weiter, "SOFORT!!!" schrie sie.
"Dass dauert zu lange. Eoreth wird tot sein bevor wir auch nur das Gebirge verlassen haben. Sie werden es ihm sagen und er wird Eoreth töten.
Linc halt an, bitte. Linc bitte, ich muss dass tun!"
Verstand er denn nicht?
Sie musste sich opfern damit er sein Schicksal erfüllte und damit Eoreth gerettet wurde.

_________________
Bild


30. Jan 2012, 22:26
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
"Alva ich habe nie gesagt das ich dich aus dem Gebirge bringe, ich will dich nur weiter von seinem Schloss haben!", flüsterte er ihr zu. Doch er sah nicht ein das sie leiden würde, niemals solange er es verhindern konnte.
"Doch ich werde dich ein Stück hier wegbringen und dann werde ich Eoreth dort rausholen gehen!
Hast du den nicht verstanden, was mein Großvater gesagt hat?
Ich bin Androx Kämpfer, glaubst du nicht in erste Linie das er froh wäre wenn er mich einfach aus dem Tablett serviert bekommt?", fragte er sie mit sanfter Stimme.
Er wusste genau wie sich seine Idee für sie anhören würde, verrückt aber genau das wah sie auch.
Seine Beine bewegten sich langsamer aber nur des Abstiegs wegen, er hatte nicht vor sich ihren Schreien zu ergeben und sie hab zu setzen.
Sie hatten nur diese eine Chance, ja vielleicht würde seine Hoffnung auf den Weg sterben aber das war ihm egal.
Es gab Hoffnung und diese musste er einfach nutzen!
"Alva, er will mein Volk töten! Glaubst du nicht ich bin der Mensch den er am meisten will? Mehr noch als dich.. Er wird mich nicht einfach töten, da bin ich mir sicher! Du wirst genug Zeit haben mit Eoreth fliehen zu können!", seine Stimme war leise und seine Finger strichen immer wieder über ihre.
"Ich werde dich nicht freiwillig, in die Hände dieses Verrückten geben!
Jetzt wo er die Möglichkeit hat wird er sie nutzen um mich langsam und qualvoll sterben zu lassen..."
Er wusste das sie sich gegen diese Möglichkeit sträuben würde aber darauf konnte er keine Rücksicht nehmen, er musste sie weg von dem Schloss des Fürsten bringen und dann würde er zurück laufen, Eoreth dort rausholen und sich seinem Schicksal ergeben!
Auf keine Fall würde er sein Entscheidung ändern.
Da konnte Alva ihn anschreien so viel sie wollte, all das war nur zu ihrem Besten und das würde sie früher oder später einsehen!
"Ich schenke dir ein glückliches Leben an der Seite deiner Familie! Ich will nicht das du dein Leben für meine Bestimmung opferst, ich werde mich ihm stellen - egal was du sagtst!"
Seine Finger umklammerten ihre Handgelenke und ihre Beine, er würde ihr nicht die Chance lassen sich loszureißen geschweige den das sie zurücklaufen würde können.
"Hab keine Angst, er wird dich niemals kriegen!", flüsterte er sanft und küsste wieder ihre Finger, jeden einzelnen.
Er wusste das er dafür nicht mehr lange Zeit haben würde.

_________________
Bild


Bild


30. Jan 2012, 22:45
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Er hatte also beschlossen sie für immer allein zu lassen?!
"Das heißt, dass gestern war alles eine Lüge?!" sagte sie mit tonloser Stimme.
Fester umklammerte er ihre Hand- und Fußgelenke, er wollte ihr keine Chance zur Flucht geben.
Er unterschätzte sie gewaltig.
Ihr Licht strahlte heller, als sie ihre Energie in es leitete, ihren Schutz wieder wach rief und ihn gegen Linc richtete.
Mit einem Aufschrei ließ er sie los und sie fiel zu Boden.
Schnell stand sie wieder auf und stellte sich vor ihn, er konnte sie nun nicht mehr berühren.
"Es tut mir leid Linc, ich wollte das nie gegen dich einsetzen, aber du lässt mir keine Wahl!" erklärte sie ihm traurig.
Dann spürte sie sie. Sie hatten Lincs Fluchtversuch bemerkt und kamen nun um sie zu holen, sie zu Tesos zu bringen.
"Sie kommen! Schnell!" sagte sie leise trat an Linc heran und nahm ihren Schutz von ihrem Körper.
Alva wusste dass sie keinen letzten Kuss haben konnte, dafür waren die Vampire schon zu nah, auch eine Umarmung würde sie nicht mehr bekommen.
Sie griff in ihren Nacken und löste das band ihres Kristalls, legte ihn in Lincs Hand und drückte sie. Es war das letzte Mal dass sie seine Wärme spüren würde und sie wusste es.
"Bewahre ihn für mich auf! Der Fürst darf keinen Verdacht schöpfen! Gib ihn mir wieder, wenn wir beide in Sicherheit sind. Behalte die Viole, zeige sie niemanden! Hörst du? NIEMANDEM! Verrate keinem dein wahres Ziel. Mich retten! Geh zu meiner weißen Herrin, zeige ihr dein Mal. Sie wird es als dass deuten was es ist und sie wird sich einer Gottes Entscheidung nicht verweigern und ein Schwert schmieden lassen. Die Lage hat sich geändert, dadurch dass du Androx Kämpfer bist. Meine weiße Herrin ist eine ergebene der Götter, sie isst verpflichtet ihrem Wunsch zu entsprechen. Du wirst ein Schwert bekommen und mich retten können." erklärte sie ihm ganz leise.
Dann trat sie von ihm weg, ließ ihren Schutz wieder aufflammen.
Schon nach kurzem traten sie aus den Schatten, der Felswände.
Es waren drei Männer.
"Wir sind gekommen, um die Jungfrau zu unserem Herrn Tesos zu geleiten!" sagte der eine.
"Ich gehe mit euch, aber mein Begleiter und mein Dämon dürfen das Gebirge unbeschadet verlassen!" sagte Alva und reckte den Kopf in die Höhe.
"Unser Herr begehrt nur die Jungfrau, alle Anderen mögen ihrer Wege ziehen!" antwortete der Vampir.
"Dann werde ich mit euch gehen und eurem Herrn zu Diensten sein!" sagte Alva mit fester Stimme, schritt auf die Vampire zu und verschwand, mit ihnen, im Schatten.

_________________
Bild


30. Jan 2012, 23:19
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Noch ehe er sich wirklich wieder auf ihre Worte konzentrieren konnte, war es als würde ihm jemand einen Pfeil durch den Rücken bohren, er schrie auf und ließ die fallen.
Mit einem Mal hatte er den Kristall in der Hand und Alva versuchte ihm irgendetwas zu erklären.
Er sollte mit Eoreth zum See.
Warum konnte sie nicht einmal tuen was er für richtig hielt?
Leise fluchte er vor sich hin.
"Denk lieber an Eoreth als an mich", flüsterte er vor sich hin und hoffte das sie es noch gehört hatte aber wahrscheinlich war sie schon zu weit weg um seine Stimme auch nur wahrzunehmen.
Dann standen sie auch schon vor ihr und noch ehe er wirklich darauf reagieren konnte war sie mit den Vampiren verschwunden.
"Weg..", formte er tonlos mit den Lippen vor sich hin und löste sie Viole von seinem Hals.
"Zeig sie niemanden! Verrate niemanden dein wahres Ziel..", immer wieder hörte er ihre Stimme in seinem Kopf.
Er band die Viole an seinen Kristall und verstaute sie in seiner Tasche, tief unter dem Fell, packte sein Hemd aus und zerrte es sich über.
"Den Weg zurück...Eoreth, wird den Weg allein soweit nie schaffen!", schalte er sich selbst und lief den Weg schneller als zu vor zurück, bis er wieder an der Stelle an kam an der Joy sie abgesetzt hatte.
Sein Atem ging schnell und sein ganzer Körper zitterte.

_________________
Bild


Bild


30. Jan 2012, 23:35
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Sie führten Alva einen steilen Weg, zwischen scharfen Felsen, hinauf.
Alva dachte an Linc, er würde ihr dass niemals verzeihen und sie hatte ihre Angst wieder.
Sie zitterte fast.
Doch sie verbarg alles vor ihren untoten Begleitern.
Dann spürte sie eine große dunkle Kraft. Das Schloss!
Sie erschrak.
"Ihr seid dem Schloss schon viel näher als ihr glaubtet!" sagte einer der Vampire, mit einem fiesen lachen.
Sie hatte sich völlig verschätzt gehabt, sie hatte sich geirrt. Die Vampire hatten ihre Flucht nicht bemerkt, sie wären so oder so heute Nacht gekommen, um sie zu holen.
Verdammt!
Und dann standen sie vor dem Tor!
Zwei Wachen standen davor, öffneten das eiserne Tor und sie durchschritten es.

_________________
Bild


31. Jan 2012, 00:04
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Taruk-Gebirge!
Immer wieder hallten ihre Worte in seinen Gedanken, seinem Kopf.
In dem Moment durch fuhr es ihn wie ein Schlag - er sollte und durfte nicht auf Eoreth warten, egal wie es ihm gehen musste, sonst wäre Alva tot.
Lange hatte er still, wie ein Stein an die Wand gelehnt gesessen, die einzigen Bewegungen waren das Zucken seiner Wimpern gewesen, Heben und Senken seiner Brust und sein Herzschlag, als ihn ein heftiger Schmerz durchzuckte.
Es war als hätte er einen harten Schlag mitten ins Gesicht bekommen.
Langsam rappelte er sich auf, er musste zum See, er fuhr mit den Fingern noch einmal in die Tasche und hatte Alvas Viole in der Hand, für einen Moment drückte er seine Lippen darauf, als hätte es irgendeine Wirkung, dann packte er sie zurück als ihm wieder ein heftiger Schmerz durchfuhr, diesmal war sein Bauch der sich des Schmerzes wegen zusammenzog.
Er hatte sich noch nicht wirklich von dem Schmerz erholt als er den nächsten zehrender an seinen Armen spürte, er versuchte den Schmerz zu ignorieren und rannte los, er konnte nicht den selben Weg wählen wie Joy, das würde ihm zu viel Zeit kosten und er wusste auch das er es niemals in seiner menschlichen Gestalt schaffen würde am See anzukommen ohne das Alva schon lange tot war.
Er zog sich aus, packte seine Sachen in die Tasche er wollte sich gerade verwandeln als ihm ein brennen über die Kehle fuhr, er erstickte den Schmerzschrei und verwandelte sich, packte die Tasche und rannte den Weg entlang, den er vorhin wieder zurück gelaufen war.
Diesmal würde er sich nicht so viel Zeit lassen, wie mit Alva.
Jetzt wusste er warum Joy nicht nachts mit ihnen unterwegs war, für einen Moment schien ihm der Schnee und die Kälte noch mehr anzuheizen. Doch der Schnee hier hatte nicht die selbe Wirkung auf ihn, wie der seiner Heimat.
Er rannte, in ihm waren nur noch die Instinkte des Tigers vorhanden und das Wissen das er nicht genug Zeit hatte um zum See zu kommen.

_________________
Bild


Bild


31. Jan 2012, 01:53
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de