Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018, 05:42  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Das Hafenviertel! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Das Hafenviertel!
Hafenviertel


Bild

Das Wohnviertel, mit Kneipen und Gasthäusern, direkt oberhalb des Hafens.


15. Feb 2012, 18:27
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Den ganzen Tag war Joy durchgelaufen und trotzdem waren sie erst spät am Abend am Hafen angekommen.
Lincoln hatte Alva dazu überredet irgendwo ein Gasthaus zu suchen und dort die Nacht zu verbringen, sie hatte, wenn auch nur widerwillig, zugestimmt.
Alva war froh gewesen aus dem Gedränge, was unten im Gasthaus geherrscht hatte, heraus zukommen.
Er trug Alva ins Bett und kaum das sie sich an ihn heran gekuschelt hatte, waren beide eingeschlafen.
Nun lag er da, hell wach, während Alva mit dem Kopf auf seiner Brust noch schlief.
Je nach Wetterlage, in den nächste Tagen, würde sich entscheiden wann sie in Candra ankommen.
"Verdammt, Androx? Wie wär es mit einem Gewitter was unsere Abreise verzögert? Nein, natürlich nicht, dann werden wir in 2-3 Tagen in Candra ankommen ... Vielen Dank, du Arsch!, dachte er sauer.
Liebevoll ließ er seine Finger über Alvas Rücken streichen, küsste ihre Stirn.

_________________
Bild


Bild


17. Feb 2012, 10:53
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Sie waren am späten Abend am Hafen angekommen und in einem Gasthaus eingekehrt.
Alva hatte das gar nicht gepasst, aber Linc hatte darauf bestanden.
Langsam wachte sie auf und spürte Linc sanfte Streicheleinheiten und seine Lippen auf ihrer Stirn.
"Guten Morgen!" nuschelte sie verschlafen.
Heute würden sie die Schicksals Fälle sehen und ein Schiff nach Candra suchen.
Als ihr das in den Sinn kam war sie auf einmal hell wach.
"Wo ist Joy?" fragte sie besorgt.
Joy hatte sich hier gar nicht wohlgefühlt und war nicht mit ins Gedränge gekommen, wollte aber am Morgen vor dem Gasthaus sein.
"Wir sollten runter zu den Anlegern und ein Handelsschiff nach Candra suchen, das uns mitnimmt." sagte sie, küsste ihn und stand auf.

_________________
Bild


17. Feb 2012, 11:30
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
"Guten Morgen Liebste", flüsterte er ihr leise ins Ohr.
Joy?
"Sie wird unten warten... denke ich."
Kaum hatte sie ihn erzählt das sie zum Hafen wollte, hatte sie ihn geküsst und war auch schon aufgestanden.
"Vielen Dank und dann soll mir noch einer sagen, wenn man beten gehen Wünsche in Erfüllung...So eine Lüge!", sagter er schlecht gelaunt.
Die Sonne war am Himmel nicht zu sehen aber es sah auch nicht so aus, als würde jeden Moment, der erhoffte Sturm losgehen.
"Na gut ... gehen wir zum Hafen..", murmelte er vor sich hin.
Noch immer, hoffte er das sich ein Gewitter oder zumindest ein Sturm, ihre Reise verzögern würde.
Aber nein, dass würde natürlich nicht passieren!
Er rappelte sich aus dem Bett auf, streckte sich aus und zog Alva noch einmal an sich.
Das würde das letzte Mal für die nächsten paar Tage sein, dass sie für sich allein waren.
"Ich liebe dich!", flüsterte er ihr liebevoll ins Ohr und zog sie dann mit sich aus dem Zimmer.

_________________
Bild


Bild


17. Feb 2012, 11:45
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
"Nur sinnvolle Gebete gehen in Erfüllung! Und du bist ein Mann, dass konnte ja nichts werden..."sagte Alva fröhlich und lachte.
Er war schlecht gelaunt, doch Alva war voller Tatendrang.
Sie wollte unbedingt die Fälle "sehen", wollte fühlen wie das Meer ist.
Fest zog er sie noch einmal an sich und schleppte sie dann hinaus.
Vor dem Gasthaus saß Joy in ihrer normalen Gestalt und fühlte sich furchtbar unwohl hier.
Sie gingen hinunter zu den Anlegern und da waren sie. Die Schicksals Fälle!
Groß und wild fielen sie an den Klippen hinab.
Alva blieb stehen und ließ ihre Stärke auf sich wirken.
"Einfach gigantisch!" dachte sie, doch Linc ließ ihr keine Zeit und zog sie weiter zu den Schiffen.
Sie hatte keine Ahnung wie es jetzt weiter ginge.
Noch nie war sie hier gewesen, oder hatte eine Mitfahrgelegenheit suchen müssen, schließlich hatte sie Joy und brauchte normalerweise keine fremden Transportmittel.
Doch Linc war schon einmal mit dem Schiff hier rüber gefahren, er wusste bestimmt was sie jetzt tun mussten.
Etwas scheu blieb sie hinter ihm während er mit den Seefahrern sprach.

_________________
Bild


17. Feb 2012, 12:00
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Alva blieb mitten auf dem Weg stehen, vollkommen auf die Wasserfälle fixiert.
Vorsichtig zog er sie mit sich.
"Wenn du wirklich nach Candra willst, sollten wir weiter..", sagte er ohne noch wirklich auf sie zu achten.
Während er sich mit den Seefahrern unterhielt, blieb sie hinter ihm stehen und drängte sich an ihn heran.
Seine Finger strichen sanft über ihren Arm.
Es dauerte nicht lange bis er einen Händler gefunden hatte, der sie mit nach Candra nahm.
Der Händler zeigte auf sein Schiff und lief dann davon.
"Alva?", fragte er vorsichtig, zog sie liebevoll hinter sich hervor und legte seine Arme um sie.
"Ist alles in Ordnung?"

_________________
Bild


Bild


17. Feb 2012, 12:14
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Linc sprach mit einem Mann und schon bald hatten sie eine Mitfahrgelegenheit gefunden.
Vorsichtig rief er nach ihr und zog sie an sich heran.
"Ja alles in Ordnung..." nuschelte sie an seiner Brust.
Dann schritten sie auf ein großes Handelsschiff zu und gingen an Bord.
Alles wackelte unter Alvas Füßen, als sie an Deck standen.
Mit jeder Welle schaukelte das Schiff hin und her.
"Wenn das jetzt die ganze Zeit so geht wird mir schlecht..." murmelte sie, hielt sich den Mund zu und klammerte sich krampfhaft an Linc fest.
Joy lief neben ihnen her, ihr schien das Schwanken nichts auszumachen, genau wie Linc.
"Ich hoffe deine Eisscholle ist nicht zu weit weg und der Grund ist fest wenn wir da sind..." sagte Alva mürrisch.
Sie gingen unter Deck und das Schaukeln wurde schwächer.
"Emahil sei Dank! Ich bleibe einfach die ganze Zeit hier unten und versteck mich.." dachte sie und verzog das Gesicht.

_________________
Bild


17. Feb 2012, 12:24
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Aivere


Aivere war seit langem wieder am Meer. Sie hatte es gemieden, weil ihre Herkunft hier am ehesten auffallen würde. Doch heute Nacht war es ihr egal, heute Nacht-vor so vielen Jahrhunderten-hatte sie ihn zum ersten Mal besungen.
Aber dass heiterte sie keines falls auf, denn wieder war ein Jahr vergangen ohne dass sie ihn gefunden hatte und diese Tatsache macht sie traurig.
Heute Abend gab es hier, an dem kleinen Strand, ein Fest und Aivere wollte heute Nacht einfach nur vergessen... Es war voll und die Musik lud zum tanzen ein, schnell ließ sie sich von den rauschenden Klängen gefangen nehmen, die sich mit dem Meer verbanden.
Langsam begann sie sich im Takt der Musik zu bewegen und ließ sich ganz von ihr einhüllen, sich von ihr treiben.
Wieder einmal wurde der Schmerz in ihrer Brust deutlich, was bedeutete, dass er heute Nacht wieder eine Andere hatte. Seit Jahrhunderten kannte Aivere dieses Reißen in ihrer Brust und doch war es heute Abend um so vieles stärker, was bedeutete er war ganz in der Nähe.
Aivere seufzte leise, vielleicht konnte sie ihn heute Nacht finden. Doch was wollte sie eigentlich tun, wenn sie ihn fand? Nie hatte sie sich ihm offenbart, nicht mal in seinen Träumen. Sie hatte immer nur für ihn gesungen und als sie damit aufhörte hatte sie es ihm als Trugbild geschickt.
Ganz langsam schlängelte sie sich durch die Menge und dem Meer entgegen. Was wäre wohl, wenn sie einfach wieder ins Meer ging und ihn aufgab?
Nein, dass würde sie nicht können. Er war ihr Auserwählter und sie liebte ihn...
Vorsichtig strichen ihre Finger wieder über sein Amulett. Wie oft hatte sie sich erträumt es ihm persönlich wieder zu geben und sich bei ihm für den Diebstahl zu entschuldigen. Immer wieder hatten sie auch Gewissensbisse geplagt, war es vielleicht wertvoll gewesen?
Sie wusste es nicht und wenn sie ihn nie fand, würde sie es auch nie wissen.
Langsam schritt sie am Strand entlang und lauschte den Wellen, die sanft auf den Sand trafen und rieb sich die Brust. Es schmerzte sehr heute Abend und am liebsten hätte sie der Frau einen Zauber geschickt. "Solle sie doch ertrinken... wenn sie sich an dem falschen Mann vergreift!" dachte sie frustriert.
Und dann hörte sie ein leises Kichern hinter einem Felsen und das Reißen in ihrer Brust wurde noch stärker.
Er war hier, ganz nah, und diese Frau kicherte wegen ihm. Aivere spürte wie der Zorn wieder in ihr hoch kochte, der Zorn einer Sirene und sie wusste dass sie sich bereits zu verändern begann. Ihre Augen waren schon golden und ihre Haut verfärbte sich dunkel, ihre golden Streifen traten hervor und ihre Kleidung verblasste.
So schnell, dass sie sich nicht mehr davon abhalten konnte, huschte sie um den Felsen herum und hatte die Frau an der Kehle gepackt. Sofort begann die Schlampe zu gurgeln. Aivere füllte ihren Hals bereits mit dem Wasser des Meeres. Bisher war ihr dass nie möglich gewesen, weil er und auch sie zu weit vom Meer entfernt waren aber jetzt konnte sie es endlich. Endlich konnte sie die Weiber dafür bestrafen, dass sie ihn überhaupt angesehen hatten...
Ein hohes Kreischen drang aus ihrer Kehle, es war der Schlachtruf der Sirene.
Rasch besann sie sich wieder, ließ die Frau los und sah ihn an. Er war immer noch so schön wie damals, immer noch dieser mächtige Drache dem ihr Herz gehörte.
"Logen!" flüsterte sie heißer, zu lange hatte sie ihre Stimme nicht gebraucht und jetzt klang sie fremd. Sie musste ihn nur einmal berühren, nur einmal und er wäre ihrer.
Doch konnte sie dass? Nach so vielen Jahren, der Einsamkeit, sehnte sie sich so sehr nach nur einem Kuss, einer flüchtigen Berührung.
Sie bewegte sich schnell und hauchte ihm einen sanften Kuss auf seine perfekten Lippen.

_________________
Bild


8. Nov 2012, 20:20
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Logan!


Logan genoss die Nacht.. Hier, direkt am Hafen, fand heute Nacht ein großes Fest stand, ein Fest das ihren Dank - für ein gutes Jahr - ins Meer tragen sollte. Dieses Fest feierten sie schon seit Jahrzehnten, wenn das Meer nicht so stürmisch gewesen war und ihnen alles genommen hatte.. Doch dies interessierte ihn eigentlich weniger. Feste bedeutenden für ihn einfach nur, dass es jede Menge Frauen gab die sich ihm nur all zu bereitwillig vor die Füße warfen und Alkohol - beides waren Leidenschaften die er all zu gern genoss! Den ganzen Abend hatte er sich mit verschiedenen Frauen getanzt, mit ihnen geflittert und mehr oder weniger seinen Spaß mit ihnen gehabt..
Genau wie mit der Kleinen, die jetzt bei ihm stand. Er hatte sich mit ihr schnell von dem rauschenden Fest verzogen, hin zum Strand. Immer wieder brachte er sie zum Lachen und sie drängte sich nur all zu gern, enger an ihn, legte ihre Arme um seinen Hals.
Mit einem sanften, Vertrauen erweckendem, Lächeln legte er seine Arme um ihre Taille, zog sie enger an sich als urplötzlich eine Frau um die Ecke kam, sie von ihm los riss und an der Kehle packte.
Ein hohes, unnatürliches Kreischen erklang aus der Kehle, der anderen Frau. Es dauerte nicht lange, da ließ sie die Frau, aus seinen Armen - Natalie -, fallen und Natalie fiel zu Boden, keuchend und zitternd. Logan wandte seinen Blick von Natalie ab, sah die andere Frau an, sah in ihre Augen.. Sie waren Kristallblau und wunderschön, ihre langen roten Haaren fielen ihn sanften Wellen über ihre Schultern, ihren Rücken hinab und in ihren Augen lang ein sanfter Glanz, wie ein Lächeln, was ihre Lippen nicht erreichte.
"Logen!", flüsterte sie mit heißer Stimme, noch bevor er irgendetwas sagen oder tun konnte. Verwirrt sah er sie an.. Woher kannte sie seinen Namen? Kannte er sie? Nein, an dieses Gesicht - diese Augen - würde er sich erinnern, wenn er sie nur auch schon einmal irgendwo gesehen hatte. Aber woher kannte sie dann seinen Namen? Dass konnte nicht sein... Mit einem Mal stand sie vor ihm, küsste ihn flüchtig, berührte seine Lippen, mit ihren, kaum merklich. Noch ehe er den Kuss erwidern konnte oder sich gar da gegen wehren konnte, hatte sie sich schon wieder von ihm gelöst.
Einen langen Moment sah er sie einfach nur an, betrachtete sie... und erst dann fiel ihm das Amulett um ihren Hals auf, ein Amulett was sie einfach nicht besitzen konnte! Es war das Amulett seines Vaters.. Ein Amulett, was er - bis es ihm eines nachts von einem Schiff gestohlen wurde - immer getragen hatte.
Wie war das möglich? Logan schüttelte den Kopf. Nein, dass waren alles nur Fantasien seines Kopfes, vielleicht benebelte der Alkohol einfach nur seine Wahrnehmung, seine Sinne stärker als sonst!
"Sie scheinen mich zu kennen, auch wenn mir Ihr Gesicht so gar nicht bekannt vorkommt... und eigentlich vergesse ich niemals Gesichter.", sagte er leise, mit ruhiger Stimme, sah sie einfach an, lächelte sanft. Er trat einen - kaum merklichen - Schritt auf sie zu. Langsam hob er die Hand, strich über das warme Amulett um ihren Hals, fuhr den Drachen darauf ab. Er hätte nicht hinsehen müssen um die Konturen des Drachen zu kennen, er kannte ihn schon seit seiner Kindheit, schon seit dem er denken konnte!
"Das ist ein sehr schönes Amulett.. aber eigentlich dürfte es gar nicht in Eurem Besitz sein..", murmelte er leise vor sich, sah sie an und ließ seine Finger über ihre Haut streichen.. über ihre Kehle.

_________________
Bild


Bild


8. Nov 2012, 20:56
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Das Hafenviertel!
Aivere


"Sie scheinen mich zu kennen, auch wenn mir Ihr Gesicht so gar nicht bekannt vorkommt... und eigentlich vergesse ich niemals Gesichter.", sagte er leise, mit ruhiger Stimme, sah sie einfach an, lächelte sanft. Er trat einen - kaum merklichen - Schritt auf sie zu. Langsam hob er die Hand, strich über das warme Amulett um ihren Hals, fuhr den Drachen darauf ab.
"Das ist ein sehr schönes Amulett.. aber eigentlich dürfte es gar nicht in Eurem Besitz sein..", murmelte er leise vor sich, sah sie an und ließ seine Finger über ihre Haut streichen.. über ihre Kehle.
Aivere schloss genüsslich die Augen, danach hatte sie sich all die Jahre verzerrt. Aber er hatte Recht, das Amulett gehörte ihr nicht und sie musste es endlich ihrem rechtmäßigen Besitzer zurück geben.
Vorsichtig band sie es in ihrem Nacken los und legte es in Logens Hand, schloss diese darum. Sie wusste, dass sie nicht reden durfte aber sie musste einfach.
"Nein, ich kam unrechtmäßig in den Besitz und ich gebe es seinem rechtmäßigen Besitzer zurück!" murmelte sie leise und sah ihn an.
Viel zu lange war sie von ihm getrennt gewesen, viel zu lange hatte sie diesen Moment mit ihrer Scheuheit hinaus gezögert.
Sie wusste, sie hatte nur noch diese eine Chance, denn würde er sie zurück weisen so wäre das ihr Todesurteil. Sacht glitten ihre Finger über seine Brust, viel zu lange hatte sie darauf gewartet.
"So viele Jahre..." murmelte sie und dann begann sie zu singen. Sang ihm sein Lied und legte ihren Schmerz hinein, lies ihrem Kummer seit so vielen Jahren wieder freien lauf.

_________________
Bild


8. Nov 2012, 21:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de