Aktuelle Zeit: 18. Jun 2018, 05:41  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Die Wüste Indirie! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Die Wüste Indirie!
Die Wüste Indirie

Bild

Das Land der Wüstennomaden.


13. Jan 2012, 19:21
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Wüste Indirie!
Callistus.


Er konnte es einfach nicht glauben, er lief dieser Frau hinter her! Auf seinem RÜcken trug er die schlafende Claire, die schon die ganze Nacht fest in Felle gewickelt auf seinem Rücken schlief, während er über die Ebene schlich.
Vorsichtig genug um von Niemanden bemerkt zu werden und doch, aufmerksam genug um die kleine Sirene nicht zu verlieren. Ihre Spur lag ganz deutlich in der Luft und die Schritte ihres Pferdes waren ebenfalls noch deutlich zu erkennen.
Warum er es tat? Weil er sich nicht für Dinge bezahlen ließ, die er nicht getan hatte und weil ihre Worte ihn nicht los ließen, er wollte dass sie wusste wie er darüber dachte!
Gott, was wäre er den bitte für ein feiges Arschloch gewesen, wenn er ihr die Schuppen ausreißen würde nur um an Geld zukommen? Dieses Thema stand für ihn niemals zur Debatte! Nein, er verabscheute Männer die Frauen solchen Schmerz zufügten, nur weil sie das große Geld witterten. Er selbst hatte seine geliebte Irina damals gerettet, gemeinsam mit einem ihrer Art!
Irina war eine Drachin gewesen, eine reine Blutdrachin, und eine der letzten ihrer Art. Damals war sie von Drachenjägern gefangen genommen wurden und er hatte gemeinsam mit einem alten Freund, Logan - ebenfalls ein Drache, ihr und den anderen jungen Frauen geholfen, die die Jäger in ihre Drachengestalt gezwängt hatten und sie dann vergewaltigen lassen wollten..
Allein bei der Vorstellung stellten sich ihm die Nackenhaare auf.
Cale lief schneller, schneller ihrer Spur nach. Er musste sie langsam finden und dann sah er sie und selbst in seiner Wolfsgestalt stockte ihm der Atem - sie war so wunderschön, wie sie dort stand!
Ihre langen roten Haare wehten im Wind, die dünnen Stofffetzen flackerten um ihren Körper und er betrachtete sie einen Moment einfach. Bevor er sich auf den Boden legte, die Ohren aufstellte und lauschte.
Sie sprach leise und er konnte immer nur einige Worte verstehen, doch die sanfte Art mit der sie sprach, berührte selbst ihn irgendwo.. Es ist lang her, dass irgendwas wirklich bis tief in ihn gedrungen war, das er irgendetwas aus einem so tiefen Impuls heraus getan hatte. Doch jetzt lag er hier und wollte eigentlich noch weiter in ihre Nähe, doch dann würde sie ihn bemerken, ihn spüren..

_________________
Bild


Bild


22. Apr 2013, 09:30
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Wüste Indirie!
Aivere



Langsam schritt sie auf den großen Wolf zu und ihre Haut begann sich schon wieder zu verändern. Die ganze Nacht war sie durch geritten, um ihn und Claire hinter sich zu lassen, doch er war ihr einfach gefolgt.
Sie setzte sich neben ihn, Claire schlief auf seinem Rücken. "Kannst du mir erklären, was du hier willst? Ich habe dich bezahlt, damit ist unser Arbeitsverhältnis aufgelöst!" sagte sie emotionslos und sah ihn an.
Was wollte der Köter hier? Hatte sie sich nicht extra von ihm getrennt, damit die Sirene in ihr wieder Ruhe gab?! Und jetzt, durch sein Erscheinen, war da wieder dieser Drang.. Aivere wollte für ihn singen, wollte ihn verführen, ihm den Kopf verdrehen und ihn für sich beanspruchen..
Sie schloss die Augen und versuchte die Sirene wieder zu beruhigen. Nein, sie würde nicht für diesen Mann singen - NIE! Logan war ihr Auserwählter gewesen und sein Tod änderte auch nichts daran - ein Band über den Tod hinaus..
Ihre Mutter hatte den Schmerz nicht ertragen und war ihrem Auserwählten in den Tod gefolgt. Vielleicht hätte sie Logan auch folgen sollen..
Aivere sah den Wolf wieder an, in dem Tief verborgen ein Mann steckte - Callistus! Die Sirene schrie in ihr auf, sie wollte ihm ihr Lied singen! Verdammt, dass musste sie einfach verhindern! Wenn sie einmal anfing für ihn zu singen, so würde sie es wieder Jahrtausende tun und dass wollte sie einfach nicht noch einmal.
Warum konnte sie nicht so sein wie ihre Schwestern? Warum zum Teufel konnte sie denn nicht einfach Männer besingen, ihnen den Kopf verdrehen und sie dann fallen lassen? War nicht genau das eigentlich die Aufgabe einer Sirene? Männer verführen und sich dann an dessen Enttäuschung nähren um ewiges Leben zu erlangen? Doch bei Aivere schien irgendwas nicht zu stimmen, denn sie erwählte diese Männer irgendwie immer gleich und das war einfach schrecklich!
Und dann veränderte sich ihr Körper, ihre Augen glühten und Ihre Haut und Haare wurden golden. Jetzt hatte sie keine Wahl mehr.. Die Sirene hatte ihre Entscheidung getroffen und sie ließ keinen Widerspruch mehr zu! Der süße, liebliche Gesang erklang tief in ihrem Inneren und brach dann aus ihrer Kehle hervor..
Dieses Lied war nur allein für ihn bestimmt und außer ihm würde es auch niemand so hören. Niemand würde die wahre Bedeutung des Liedes wahrnehmen, außer ihm..
Doch ihre Gestalt und vor allem ihre goldene Haut würde man weit sehen können, so wie sich die Sonne darin spiegelte, aber das war der Sirene natürlich gerade scheiß egal - sie wollte IHN!

_________________
Bild


22. Apr 2013, 11:41
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Wüste Indirie!
Callistus.


Urplötzlich schoss ein Pfeil durch die Luft und verfehlte die Sirene nur knapp. Verdammte Scheiße! Er hatte doch gewusst, dass das nicht gut enden kann, wenn sie sich wie eine Signalleuchte mitten in die Wüste stellte..
Vorsichtig drehte er sich ein Stück, das Claire von seinem Rücken rutschte und erhob sich dann.
Das ganze gefiel ihm absolut nicht, denn wenn er sich jetzt in seine menschliche Gestalt zwängte, wusste er genau, dass der nette Herr, der gerade auf die Sirene geschossen hatte, ihn erkennen würde.. Schon an dem Pfeil hatte er ihn der Rasse zu ordnen können und es war nicht nett, seine eigenen Artgenossen umzubringen, nur weil sie kein Benehmen hatten!
Cale verwandelte sich und baute sich vor der Sirene auf. Als er den Schützen ins Gesicht sah, stand er einen Augenblick streif da. Dass war doch jetzt nicht wahr.. Früher war der Kleine ein guter Junge gewesen, er hatte am Hof seines Vaters in der Küche gelernt und jetzt schoss er mit Pfeilen um sich und traf sein Ziel nicht mal.
In den Augen des Jungen blitzte, wie er es schon geahnt hatte, Wiedererkennen auf und er ließ sich sofort auf die Knie fallen. Natürlich früher hätte er ihn eiskalt erschossen, heute wo seine Mutter das Land reagierte, war er wieder Prinz.
Langsam ging er auf den Kleinen zu, die Finger fest um den Dolch geschlossen.
"Mein Prinz..", hauchte der Kleine und neigte den Kopf noch tiefer in den Sand. "Bann steh auf, pack die Pfeile weg und verschwinde, bevor ich dich umbringe und wage es dir, noch einmal auf eine Frau zu schießen, elender Feigling!", fuhr er ihn an und half ihn auf die Beine. "Und kleiner? Vergiss, dass du mich je gesehen hast.."
Seine Stimme war hart und kalt und er wandte sich schnell wieder von dem jungen Mann ab. "Aber..mein Prinz...", begann Bann doch er schnitt ihm das Wort ab. "Rede ich so undeutlich?! Geh einfach, Junge - Schnell bevor es dich dein Leben kostet!", fuhr er ihn leise aber scharf an.
Sofort erhob sich der Junge nickte und rannte dann davon. Ban würde er es nicht wagen, seinen Zorn herauf zu beschwören, denn der Junge wusste, wie schrecklich sein Feuer sein konnte.. Nach dem der Junge weg war, wandte er sich schnell wieder der Sirene zu.
"Ist alles in Ordnung? Hat er dich getroffen?", fragte er sie ruhig und betrachtete sie ausführlich, untersuchte ihren Körper nach möglichen Wunden..

_________________
Bild


Bild


22. Apr 2013, 12:15
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Wüste Indirie!
Callistus.



Langsam führte er sie durch die Wüste, sie liefen nah an der Grenze zum Land der Ifriten entlang, weil es der kürzte Weg zur nächsten Stätte war. Gestern Abend hatte er ihr erklärt, dass er sie ganz sicher nicht allein reisen lassen würde! Und das er ihr beschissenes Geld nicht wollte, sondern dass er es jetzt tat weil er seinem alten Freund einfach noch etwas schuldig war und er es sich nicht verzeihen könnte, wenn ihr etwas passieren würde!
Es war ihm egal, was sie sagte, nein, er führte sie einfach weiter - stumm. Selbst der Klang ihrer weichen Stimme, ein Stück hinter ihm, machte ihn wahnsinnig. Immer wieder flammte etwas in ihm auf, das Verlangen nach ihr!
Verdammt, es war so falsch! Logan, sein toter Freund, war ihr Gefährte gewesen - er durfte einfach nicht ihr Leben mehr berühren. Er würde sie diese Reise nicht allein machen lassen, das war er Logan einfach schuldig. Logan hatte ihm einst ein glückliches Leben geschenkt, ihn zu Irina geführt, dies hatte er seinem Freund nie vergelten können - doch jetzt hatte er endlich die Chance dazu und er würde sie nutzen!
Irgendwann blieb er völlig unvermittelt stehen. "Ai, trink! Und gib den Rest dann Claire - ich besorg euch frisches Wasser!", erklärte er ihr und sie tat, wie er ihr es gesagt hatte - wenn auch verwundert. "Bleib mit der kleinen Hier, ich bin gleich wieder da!", fügte er hinzu als Claire ihm die Flasche reichte. Seine Gestalt wurde zu einem Flackern und er huschte durch die Wüste. Er rannte zu einem der Brunnen, der Ifriten die hier am Rande ihres Landes standen. Gott sei Dank, er war noch nicht vertrocknet! Das Wasser aus den Brunnen war immer frisch und kühl und es würde der Sirene und Claire gut tun, ihnen etwas Kraft geben.
Als er endlich wieder bei ihnen war, schob er Ai die Flasche zu. "Darin es ist kühles Wasser, für 2 Stunden wird es auch so kühl bleiben, also trinkt es in der Zeit..", erklärte er ihr ruhig und hoffte inständig, als er seinem Körper wieder volle Gestalt gab, dass ihn keiner der Ifriten gesehen hatte!
Auch Claire wusste nicht, dass ihre Mutter und er, die Königskinder waren - dass würde er ihr auch ganz sicher nicht aufs Brot schmieren! Es würde Hoffnung in dem Kind wecken, auf Familie und Halt, aber das hatte sie nun mal nur in ihm!
"Ai? Gestern im Tempel .. dort lagen Gebet, eines war für die verschwundenen Königskinder der Ifriten - warum sind die verschwunden? Leben sie noch?", hörte er Claires zarte Stimme und schlug die Augen zu, nach dem er weiter gelaufen war.
Callistus hatte doch gewusst, dass es keine gute Idee war, das Kind in Tempel gehen zu lassen und sie beten zu lassen! Es brachte ihn nur in Schwierigkeiten und wahrscheinlich auch sie.
Aber Claire war nicht dumm, sie hatte ihn gar nicht erst gefragt, weil sie genau gewusst hatte, dass er nicht über seine Heimat oder die Ifriten sprach. Aber er wusste dass Aivere ihr ihre Frage beantworten würde, wenn sie eine Ahnung davon hatte..

_________________
Bild


Bild


25. Apr 2013, 11:04
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de