Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 06:48  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 289 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 29  Nächste
 Der Eispalast! 
AutorNachricht
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Der Eispalast!
Der Eispalast

Bild

Er wurde erbaut von Androx.
Heute ist er die Heimat der Eisfeyden.


13. Jan 2012, 21:24
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Keine 20 Meter vor ihm erstreckte sich das große Tor des Palastes und dahinter der Palast des ewigen Eises, wie ihn die Eisfeyden oft nannten.
Vorsichtig hob er Alva von seinen Schultern, presste sie an seine Brust und küsste sie, liebevoll und innig.
"Da sind wir..", sagte er mit leiser, ruhiger Stimme. "...der Palast der Eisfeyden und einer der heiligsten Orte hier, zumindest der große Saal, in ihm soll schon Androx gelebt haben..."
Seine Stimme klang belustigt.
"Es hieß zumindest in den Legenden so, dass Androx den Palast erbaut haben soll... Ich glaube eher dass, der Palast ein Kunstwerk der Eisfeyden ist! Dem sie, um Androx zuehren erbaut haben...", sagte er und setzte sie vorsichtig ab.
Liebevoll griff er nach ihrer Hand und küsste sie.
"Alva, es kann gut möglich sein dass wir Mae begegnen, schließlich ist sie hier aufgewachsen und lebt hier...", setzte er an und zog Alva, die schon ein paar Schritte gegangen war, wieder an seine Brust. "..Schaffst du es, dich ihr gegenüber zu benehmen ohne sie gleich zu vergiften?"
Er lächelte.
Sanft schob er Alva, dicht an seiner Brust, an den Wachen vorbei.
Freundlich, nickte Lincoln ihnen zu und ging dann durch das große Tor.
Im Hof des Palastes herrschte wie immer, geschäftiges Treiben.
Einige, der Kriegen standen mit Pferden in ihrer Formation bereit, mit dem Befehl ihres Kommandanten los zu reiten, einige Kinder spielten mit Schneebällen.
Linc lachte.
Er konnte sich noch gut genug an die Zeit erinnern, als er mit Mae und den anderen Kindern im Hof des Palastes mit Schneebällen, die Mae ihm gab, gespielt hatten.
"Ich glaube ich weiß schon, wie du morgen Früh aus dem Schlaf gerissen wirst..", sagte er und lachte noch immer.
Wahrscheinlich würde sie ihn dafür hassen aber das war egal, sie war es doch die so gern den Schnee und das Eis Kennenlernen wollte.
"Ist alles gut? Du fühlst dich hier nicht wohl, richtig!?", fragte er sie vorsichtig.
Eigentlich wollte er ihr mit dem Besuch im Palast eine Freude machen, allein weil sie hier die Sterne viel besser wahrnehmen konnte, als zum Beispiel am See.
Aber er hatte dabei nicht bedacht, das sie sich in der Gegenwart von so vielen Eisfeyden - die ja nichts anderes als der Gegensatz zu ihr waren - nicht wohlfühlen würde.
"Es tut mir leid..", flüsterte er ihr entschuldigend ins Ohr und küsste ihre Stirn.
Sie standen noch immer in Mitten des Hofes, als die Reiter an ihnen vorbei aus dem Tor preschten.
Liebevoll zog er, Alva zum Eingang des Palastes und blieb dort, am Rand, mit ihr stehen.
Er drängte sich einen Moment lang fest an sie, küsste sie leidenschaftlich und lange und löste sich erst von ihr als er keine Luft mehr bekam.
Ein breites Grinsen trat auf sein Gesicht.
"Ich..", sagte er noch immer keuchend. "Ich liebe dich!"

_________________
Bild


Bild


21. Feb 2012, 20:36
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Da standen sie nun!
In einem großen Hof aus Eis, inmitten einer trampelnden Meute von Pferden mit ihren Reiter.
"Er will mich wirklich umbringen!!!" dachte sie und verzog das Gesicht.
Kinder waren auch hier und warfen sich gegenseitig mit Schneebällen ab.
Wecken? "Wag es dir ja nicht mir son Ding ins Gesicht zu klatschen Freundchen..." dachte sie grimmig.
Dann preschten die Pferde an ihnen vorbei und Alva sprang erschrocken zur Seite und drängte sich an Linc.
"Naja, ich habe einfach das Gefühl du willst mich umbringen..." sagte sie sarkastisch.
"Diese riesigen Trampeltiere gucken doch nicht wo sie hin laufen... Und ich steh dann wieder im Weg. Danke einmal reicht mir!"
Sie hatte Pferde immer toll gefunden, faszinierend, doch dann stand sie vor einem und es rannte sie einfach über den Haufen...
Seit dem geht sie ihnen lieber aus dem Weg!
Dann zog er sie weiter, blieb vor der Tür stehen und küsste sie.
Lange und leidenschaftlich drängte er sich an sie.
Er schwor ihr seine Liebe, dann betraten sie den Palast.

_________________
Bild


21. Feb 2012, 20:52
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Liebevoll zog er sie an seiner Hand, in die kühlen Hallen des Palastes.
Der Palast bestanden außen wie innen aus Eis, über all an den Wänden fand man Runen ähnliche Zeichen.
In ihm herrschte das selbe geschäftige Treiben, wie auch auf dem Hof.
"Aber wieso sollte ich dich umbringen wollen? Ich mein... das mit den Pferde wusste ich nicht.. und so schlimm kann die Gegenwart der Eisfeyden nun echt ja nicht sein...", sagte er liebevoll und zog sie weiter durch den Palast.
Es schien sich im Palast, trotz der Ewigkeit die er dort schon nicht mehr war, nichts verändert zu haben.
Alle starrten ihn noch genauso wie früher nach, wenn er, wie heute auch ohne Mae, durch den Plast lief aber keiner sagte irgendeinen Ton.
nach dem er lange durch einen breiten Korridor gegangen war, trat er durch eine große Tür rechts neben ihnen.
Es war ein riesiges Zimmer in das sie traten, es war genauso kühl und schneeweiß wie der Rest des Palastes.
An einem der vielen Fenster, die den Raum schmückten, stand eine junge und wunderschöne Frau.
Ihre Haut war schneeweiß, mit einem bläulichen Schimmer, ihre Haare waren Blond und ihre Finger strichen abwesend über das Eis, das als Fensterscheibe diente.
"Lincoln.. du und eine Frau?", mit einem Lächeln drehte sie sich zu ihnen um.
Ihr blauen Augen funkelten im Licht, das von der Decke auf sie herab strahlte.
"Dann ist sie das... die Frau für die du, deine Bestimmung erfüllt hast?"
Woher wusste sie das nur...? Die Sterne!
Verdammt, nochmal!
"Irgendwann brenne ich diese furchtbaren Scheißdinger noch vom Himmel!", fluchte er stumm in Gedanken vor sich hin.
"Ich freue mich auch dich zu sehen Mae!", sagte er und lächelte. "Aber dann brauch ich sie dir ja nicht vorstellen, wenn dir deine kleinen stinkigen Himmelsfreude schon alles erzählt haben...!"
Er verdrehte die Augen.
"Warum kann ich nicht einmal meine Klappe halten? Das gibt doch nur wieder Schläge.. vielleicht vergiftet sie mich ja auch...", dachte er und blickte von Alva zu Mae und wieder zurück.
"Linc, du weißt doch, dass es Schwachsinn ist! Ich konzentriere mich bestimmt nicht alle 2 Minuten auf dich und deinen Stern... du musst dich nicht immer, für so wichtig halten!", sagte sie spöttisch.
Vorsichtig zog er Alva enger an sich heran.
Seine Finger strichen liebevoll über ihre.
Einen Moment lang blickte er Alva stumm an, legte seine Lippen an ihre Stirn und lächelte dann.

_________________
Bild


Bild


21. Feb 2012, 23:01
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Der gesamte Palast war aus Eis gefertigt, Alva spürte es unter ihren Füßen leicht antauen, doch sobald sie es nicht mehr berührte gefror es sofort wieder.
Linc führte sie durch einen langen Korridor, leise sprach er mit ihr.
"Diese Tiere sind Trampeltiere, nicht so schön sanft wie meine Joy.... Naja und die Eisfeyden gehen schon irgendwie..." murmelte sie leise.
Sie zogen alle Blicke auf sich, alle hier schienen Linc zu kennen und dass er eine Frau mit brachte schien sie wirklich sehr zu verblüffen.
Dann betraten sie einen riesigen Raum und darin stand eine Frau.
Sie kannte diese Aura nur zu gut, oft genug hatte sie sie in Lincs Aura gespürt.
Alva schloss die Augen und ging langsam hinter Lincs rücken in den Raum.
Doch jetzt bemerkte sie noch etwas anderes, diese Frau war eine Verwandte.
Nicht im Familien Sinn, nein dass nicht aber sie war ebenfalls eine Sternenwandlerin.
Und dann begann sie zu sprechen, ihre Stimme war Glocken rein und hell.
Sie passte genau zu ihrer wunderschönen Erscheinung.
Alva fühlte sich noch kleiner als sie sowieso schon war und wusste dass sie gegen diese Frau nie eine Chance hätte, wenn Linc sie nicht so lieben würde wie er es tat.
Linc sprach freundlich mit ihr.
"STINKENDEN HIMMELSFREUNDE?!" dachte sie zornig und kniff ihm fest in die Seite.
Dann erklang wieder Maes reine Stimme, aber diesmal spöttisch.
Alva grinste, stimmt man kann nicht immer nur einen Stern betrachten, denn nicht immer spricht er mit einem.
Er zog sie an sich heran und legte seine Lippen an ihre Stirn.
Diese Berührung tat gut und gab ihr Mut.
Leise, zögernd sprach Alva lächelnd.
"Es ist vergebene Liebesmühe ihm die Sterne zu erklären, dass habe ich schon versucht und bin gescheitert. Für ihn, seinen primitiven Verstand, sind es nur funkelnde Lichter am Nachthimmel. Er versteht nichts vom Sternenwandeln."
Alva drängte sich eng an Linc, sie befürchtete Mae könnte ihr ihre Worte übel nehmen.
Sie hatte nicht direkt Angst vor ihr, aber sie wollte diese Frau nicht reizen.
Es war schon so unangenehm genug in ihrer Nähe zu sein und zu wissen dass sie eigentlich schon immer bei Linc war.

_________________
Bild


21. Feb 2012, 23:18
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
"Moment.. Das sind nicht mal funkelte Lichter... Wohl eher komische Teile die meinen dem Mond Gesellschaft leisten zu müssen..!", sagte er und schüttelte den Kopf. "Ihr gebt diesen Teilen viel zu viel Beachtung!"
Mae lachte bei Alvas Worten.
"Wie wahr.. Linc hatte für alles was anders war noch nie Verständnis.. Nicht wahr, KLEINER!", sagte sie und lachte wieder mit ihrer Glocken hellen Stimme.
"Wenn du dich nicht für den Mittelpunkt der Welt gehalten...
Zumindest für Frauen, daher wundert es mich doch, das gerade du mit 26 mir eine Frau hier anbringst... Wie hast du es nur geschafft diesen Weiberhelden an dich zu binden, Alva..? Du bist die jüngste Sternenwandlerin deines Volkes, oder?"
, fragte Mea sie vorsichtig.
Linc blickte, immer wieder zwischen den beiden Frauen hin und her.
"Seit ihr jetzt fertig euch über mich lustig zu machen..? Danke! Mae bist du etwa etwas neidisch, auf das junge Fräulein an meiner Seite?", brachte er spöttisch Zustande und er und Mae lachten.
"Nein ich glaube nicht... Dich als Mann? Nein, das würde ich nicht ertragen... Deinen Verstand und deine Haltung zu manchen Dingen.. Vergiss es! In diesem Punkt, gab es wohl für dich noch nie eine Chance..", sagte sie und trat nun näher auf sie zu. "Und nein, neidisch drauf das sie einen Frauenhelden an sich gebunden hat.. Nein! Irgendwann musstest auch du normal werden...Aber sag mir, warum bist du hier..? Doch bestimmt nicht nur, weil du mich sehen wolltest.."
Er zuckte mit den Schultern.
"Aber ich, halte mich ja für wichtig.. ihr seit die Sternenfreaks, nicht ich! Im Gegensatz zu euch bilde ich mir wenigstens nicht ein, das Sterne mit mir reden..", sagte er und versuchte sich ernsthaft, das Lachen zu verkneifen.

_________________
Bild


Bild


21. Feb 2012, 23:37
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Mae unterhielt sich mit Linc und ihre Worte schnitten wie Messer durch ihren Körper.
Stachen in ihr Herz und zogen sich scharf über ihre Haut.
"Und nein, neidisch drauf das sie einen Frauenhelden an sich gebunden hat.. dieser Satz war zu viel für Alva.
Tränen stiegen ihr in die geschlossenen Augen, sie spürte noch wie Linc neben ihr mit den Schultern zuckte, dann rannte sie davon.
Sie hörte nicht mehr was er sagt oder ob Mae noch etwas sagte, sie rannte.
Rannte aus dem Palast hinaus, über den Hof und zum Tor hinaus auf die offene Eisebene hinaus.
Alva kannte sich hier nicht aus und alles fühlte sich gleich an.
Aber dass war ihr egal, sie wollte weg, ganz weit weg.
Sie wünschte sich Joy herbei, doch die war noch nicht zurück.
Ihr rannen die Tränen übers Gesicht und die Messer stachen immer noch ohne Erbarmen in sie hinein.
Es war als würde jede Aura der Frauen die Linc vor ihr hatte sich in ihre mengen und sie wie Speere durchbohren.
Sie rannte immer weiter, wie stunden kam es ihr vor.
Irgendwann fiel sie in den Schnee, rollte sich zusammen und blieb weinend dort liegen.

_________________
Bild


22. Feb 2012, 00:11
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Mit einem Mal rannte Alva aus dem Zimmer.
"Mae.. Verzeih mir aber... Sie ist es! Ich muss ihr hinterher....", sagte er, nickte ihr zu und rannte aus dem Palast.
Er hoffte, dass er Alva einholte bevor sie wirklich weit kam!
Wenn sie allein in die riesige Eiswüste rannte würde er sie wahrscheinlich stundenlang suchen müssen!
Verdammt! Gerade als er aus dem Tor rannte, war von Alva keine Spur mehr zu sehen.
Er zog sich aus und verwandelte sich in den Tiger, so würde er Alvas Spur besser folgen können.
Ihre Spur war, selbst durch den starken Wind, noch immer deutlich im Schnee.
Es dauerte keine 10 Minuten dann sah er sie.
Alva lag im Schnee zusammen gerollt, weinend und zitternd.
Er trat vorsichtig an sie heran und stupste sie an.
Sie rührte sich nicht, keinen Millimeter.
Zärtlich stupste er sie noch einmal an, aber wieder gab sie keine Regung von sich und er packte vorsichtig ihr Kleid ins Maul und zog einen Moment daran.
"Verdammt, warum musste diese Frau nur so stur sein!?", fragte er sich und ließ sich neben ihr in den Schnee sinken.
Wenn überhaupt dann hatte er nur eine Möglichkeit, denn sie hätte wahrscheinlich nicht mal reagiert wenn er ihr ins Ohr gebrüllt hätte, er musste sie hier weg tragen.
"Super, ich sag doch Katze? Nein, Esel - Packesel von Beruf!", dachte er sarkastisch.
Vorsichtig schob er sich unter ihren zierlichen Körper.
"Mach nicht aus Versehen einmal mit ... Du vergisst das ich kein Dämon bin wie Joy!", fluchte er vor sich hin.
Als er sie auf seinem Rücken hatte, lief er langsam durch den Schnee.
Ihre Finger krallten sich irgendwann in sein Fell doch er durfte jetzt nicht stehen bleiben, es würde nicht lange dauern und es würde wieder anfangen zu schein!
Es dauerte nicht lange, da klammerten sich ihre Finger noch fester in sein Fell aber er war sich nicht sicher das sie noch wirklich da war.
Seit einer Ewigkeit hatte sie keinen Schluchzer mehr von sich gegeben, geschweige den gesprochen.

_________________
Bild


Bild


22. Feb 2012, 00:46
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 1017
Wohnort: Rinteln
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Mala


Mala konnte es immer noch nicht glauben, dass sie endlich in Candra waren. Schon früh am Morgen hatte sie sich aus ihrem und Safs Gästezimmer gestohlen und war nach draußen gegangen, um die Sonne aufgehen zu sehen. Die Eisfyden hatten sie vor ca. einer Woche empfangen und sie herzlichst aufgenommen. Mala hatte seit dem viel gelernt, die Feyden hatten sie sofort in die Leere genommen und sie über ihr Schicksal unterrichtet. Anfangs war es für Mala schwer zu glauben, dass wirklich sie es war, die den Vampirfürsten stürzen musste. Doch Mittlerweile gewöhnte sie sich an diesen Gedanken und tat alles um ihr Ziel zu erreichen. Sie lernte eifrig, lernte das Giftmischen und die Sterne zu deuten. Heute würde ein neuer Lehrer für sie eintreffen und ihre Mentalen Fähigkeiten schulen. Versuchen heraus zu finden welche besonderen Kräfte und Fähigkeiten Mala besaß. Sie wusste immer noch nicht ob sie irgendeine Fähigkeit ihres Vaters geerbt hatte und die Eisfeyden konnten ihr nicht weiter helfen, also hatten sie einen Drachen zu sich gerufen, der ihr lehren sollte an ihre Mentalen Resursen zu nutzen und neue Kräfte zu entwickeln.
Saf war davon nicht begeistert, denn der neue Lehrer traute Vampiren nicht und würde Mala nur allein unterrichten. Saf musste derweil bei den Feyden bleiben...

_________________
Bild


31. Okt 2012, 10:31
Profil
Weltenschöpfer
Weltenschöpfer
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Rinteln = Irgendwo im Nirgendwo ツ
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Der Eispalast!
Saf!


Es war schon fast Mittag als Saf nach draußen, aus dem Haus, trat. Mala saß auf einer Bank mitten in der Sonne. Langsam ging er auf sie zu.
Auch wenn es ihm absolut nicht passte, dass Mala sich diesem Drachen allein aussetzen wollte, würde er es wohl ertragen müssen. Er wusste wie Drachen waren und er es passte ihm überhaupt nicht, dass so einer allein mit Mala sein sollte.
Liebevoll schlang er seine Arme um ihren Körper, küsste ihren Hals. "Guten Morgen, Schönheit!", flüsterte er ihr liebevoll zu und drehte sie langsam zu sich um, küsste sie leidenschaftlich und zärtlich. Sanft strich er mit den Fingerspitzen über ihren Nacken und ihren Hals. "Na wie war der Sonnenaufgang!?", fragte er sie liebevoll und küsste sie noch einmal, leidenschaftlich.



Morio

Langsam trat er auf den Hof der Eisfeyden. Es war einige Zeit her, dass er das letzte Mal hier gewesen war, fast vier Jahrzehnte.. Früher war er öfter hier gewesen als er noch regelmäßig mit dem Prinz seine Kräfte trainiert hatte, doch seit dem er seien Kräfte perfekt beherrschte war er eben nicht mehr wieder zurück gekommen. Doch vor ein paar Tagen hatte ihm ein Bote, des Königs, erreicht mit der Bitte, dass er dringend sich am Hofe einfinden musste, dass sie mal wieder auf seine Kräfte angewiesen waren.
Ruhig schritt er über den Hof und blickte sich um. Es waren nur ein paar Wachen zu sehen bis ihm die Königin entgegen trat und ihn freundlich begrüßte. "Meine Königin!", sagte er hochachtungsvoll und verneigte sich tief vor ihr. "Ihr habt mich rufen lassen?", fragte er misstrauisch. Es schien ihm nicht so als gäbe es ein neues Königskind oder als gäbe es auch nur die Ahnung auf ein neues Kind.. Sie lächelte ihn an. "Ja.. Du kennst die Gesichte, von Emahils Kind genauso wie wir.. und ja, sie ist hier aber sie hat keine Ahnung von Magie oder gar ob sie überhaupt mit ihr umgehen könnte... und genau deswegen hab ich dich rufen lassen, mein Lieber!", sagte sie und deutete auf die junge Elfe die da mit einem Vampir - einem Vampir?? - sich vergnügte. "Sie?", fragte er und zog die Augenbrauen hoch. "Sie ist doch noch ein Kind! Dass kann doch nicht Euer Ernst sein, meine Königin!"
"Wir hielten sie auch für sehr jung und dennoch ist sie es!", sagte sie leise und deutete ihm ihr zu folgen. "Komm Morio, lass uns zu ihr gehen.. Sie wird sehr erfreut sein dich endlich hier zu haben!"
Nur widerwillig folgte er ihr, betrachtete den Vampir mit misstrauischen Blicken. "Und Er? Ihr wisst, was ich von Vampiren halte..", sagte er leise.
"Keine Angst, mein Lieber. Er wird beim Training nicht dabei sein - dafür werde ich sorgen!", sagte sie sanft und und lächelte als sie auf die junge Elfe zu trat.

_________________
Bild


Bild


31. Okt 2012, 13:04
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 289 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 29  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de